Pressemitteilung

B 3 und L 605: Fahrbahndeckenerneuerung bei Ettlingen

Bevorstehender Abschluss Bauabschnitt 2b und Wechsel in Bauabschnitt 3a

Bau einer neuen Straße

Seit dem 22. Februar 2021 werden die B 3 und die L 605 bei Ettlingen zwischen dem Wattkopftunnel und dem Unterführungsbauwerk der Rheinbahn am Weiherwald auf einer Länge von knapp fünf Kilometern saniert.

Die Arbeiten im aktuellen Bauabschnitt 2b auf der L 562 zwischen der B 3-Anschlussstelle am Wattkopftunnel und dem Westportal des Tunnels können, trotz des unbeständigen Wetters, wie geplant am Freitag, 9. April 2021, abgeschlossen werden. Mit der Verkehrsfreigabe im Laufe des Freitags kann der Wattkopftunnel wieder in beide Richtungen befahren werden. Auch die letzte temporäre Lichtsignalanlage an der B 3-Anschlussstelle wird deaktiviert und die Umleitungen für alle Verkehrsarten aufgehoben.

Für den anschließenden Bauabschnitt 3a verlagern sich die Arbeiten ab Samstag, 10. April 2021, auf die L 605 zwischen dem Unterführungsbauwerk der Rheinbahn am Weiherwald und der B 3-Anschlussstelle nach Rastatt. In diesem Unterbauabschnitt werden die Stand- und Hauptspur der Fahrbahn in Richtung Ettlingen saniert. Die Arbeiten in Bauabschnitt 3a dauern voraussichtlich bis zum 22. April 2021 an.

Um weiterhin zwei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung aufrecht erhalten zu können, wird ein Fahrstreifen in Richtung Ettlingen auf die andere Fahrbahn gelegt. Die beiden Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe werden unter Benutzung des Standstreifens nach rechts verlagert. Für die Verkehrsumlegung wurden im Vorfeld einige vorbereitende Maßnahmen getroffen: Am Anfang und Ende des Bauabschnitts wurde jeweils eine Mittelstreifenüberfahrt und an der östlichen L 605-Anschlussstelle Scheibenhardt wurde ein provisorischer Standstreifen hergestellt. Außerdem wurde an der B 3-Rampe in Fahrtrichtung Rastatt – Karlsruhe ein temporärer Beschleunigungsstreifen für die Auffahrt hergestellt. Die westliche L 605-Anschlussstelle Scheibenhardt muss für die Dauer des Abschnitts vollgesperrt werden. Der Verkehr wird von Norden kommend an der Anschlussstelle Wilhem-Leuschner-Straße über die Straße Im Weiherwald umgeleitet.

Aufgrund der Wetterlage konnten die Verkehrssicherungsmaßnahmen für den Bauabschnitt 3a nicht wie geplant beginnen: Für die erforderliche Verlegung von mehreren Kilometern Gelbmarkierungen müssen Mindestanforderungen an Temperatur und Niederschlag gelten. Die Verkehrsführung wird nun aber sukzessive angepasst und soll nach aktuellem Planungsstand am Samstag, 10. April 2021, vollständig aktiviert werden.

Im darauffolgenden Unterbauabschnitt wird die B 3-Abfahrt in Richtung Rastatt saniert und muss dafür vollgesperrt werden. Eine Umleitung wird eingerichtet. Das Regierungspräsidium Karlsruhe wird darüber in einer gesonderten Pressemitteilung informieren.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de.

Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“-App der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter https://www.svz-bw.de.