Pressemitteilung

L 564, Ortsdurchfahrt Loffenau

Beginn Bauphase 4 ab 25. Oktober 2021

Vollsperrung der L 564 Ortsdurchfahrt Loffenau

 

Bau einer neuen Straße

Seit Februar 2021 wird im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe zusammen mit der Gemeinde Loffenau der letzte Abschnitt der Ortsdurchfahrt Loffenau im Zuge der L 564 ausgebaut.

Parallel zu den Ausbauarbeiten der dritten Bauphase von der Oberen Dorfstraße Nummer 79 bis zur Einmündung „Zum Sportplatz“, die noch bis voraussichtlich Anfang November 2021 geht, startet ab 25. Oktober 2021 der vierte Ausbauabschnitt bis zur Einmündung Herdweg. Bauphase 4 ist auch die letzte der Gesamtmaßnahme und wird voraussichtlich, sofern es die Witterung zulässt, Ende Februar 2022 abgeschlossen.

Die momentan bestehende innerörtliche Umleitung kann aufgrund fehlender Ausweichmöglichkeiten ab dem 25. Oktober nicht mehr aufrechterhalten werden. Die Umleitung erfolgt daher großräumig über Gaggenau, Michelbach, Bernbach und Bad Herrenalb. Der Verkehr aus Richtung Bad Herrenalb kann somit nur noch bis zum Ortseingang von Loffenau fahren, aus Richtung Gernsbach bis zur Baustelle.

Zusätzlich zu den Ausbauarbeiten in der Oberen Dorfstraße beginnen auch ab 25. Oktober 2021 die Vorbereitungsarbeiten für die Fahrbahndeckenerneuerung im Zuge der L 564 zwischen Einmündung Lautenbacher Straße und Neuer Schulweg. Diese werden voraussichtlich rund zwei Wochen andauern und werden unter Vollsperrung ausgeführt. Die innerörtliche Umleitung erfolgt über den Kändelweg, Baumgartenstraße, Bergstraße, Erdbrüchle und Heckenbrunnenweg und wieder zurück Richtung Gernsbach über Sandgasse, Kirchhaldenweg und Reiterweg.

Der derzeitige Linienbusverkehr aus Richtung Bad Herrenalb über Loffenau mit Kleinbussen kann nicht mehr aufrechterhalten werden. Stattdessen verkehren weitere Fahrten von Gernsbach über die Umleitungsstrecke ohne Loffenau nach Bad Herrenalb. Die Linienbusverbindung Gernsbach – Loffenau – Gernsbach bleibt so wie bisher bestehen. Detailliertere Angaben erfolgen durch eine Pressemitteilung durch den KVV.

Die ortsansässigen Betriebe und Geschäfte sind während der Sperrungen aus Richtung Gernsbach weiterhin anfahrbar, zum Teil aber nur mit PKW oder kleinen Fußwegen. Nur der Herdweg ist ausschließlich über Bad Herrenalb erreichbar.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Weitere Informationen unter VerkehrsInfo BW mit aktuellen Informationen zur Verkehrslage und zu Baustellen sowie in der "VerkehrsInfo BW" - App.