Pressemitteilung

Neues Feuerwehrzentrum für den Landkreis Calw in Neubulach

Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder übergibt Förderbescheid

Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder übergibt die Förderbescheide für das neue Feuerwehrzentrum für den Landkreis Calw v.l.n.r.: Markus Fritsch (Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Calw), Dirk Patzelt (Kreisbrandmeister Kreis Calw), Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder, Landrat Helmut Rieger (Landkreis Calw), Markus König (Regierungspräsidium Karlsruhe

Am heutigen Mittwoch, 27. Juli 2022, hat Frau Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder Herrn Landrat Helmut Riegger, einen Förderbescheid in Höhe von 801.418 Euro für das geplante Feuerwehrzentrum in Neubulach übergeben.

„Dieses Projekt hat Vorbildcharakter für ganz Baden-Württemberg“, so die Regierungspräsidentin. Denn im Feuerwehrzentrum werden künftig alle feuerwehrspezifischen Wartungen, Instandhaltungen sowie Lager- und Ausbildungskapazitäten der 25 kreisangehörigen Gemeinden gebündelt werden. Außerdem soll hier zukünftig auch die integrierte Leitstelle für den Landkreis sowie Räumlichkeiten für Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten angesiedelt werden.

Ziel des Feuerwehrzentrums ist es, die lokalen Feuerwehren durch die Schaffung von Synergieeffekten zu unterstützen und die ehrenamtlichen Einsatzkräfte durch die Bereitstellung von kreisweiten Dienstleistungen zu entlasten.

 „Die Einsatzzahlen unserer Feuerwehren in den vergangenen Jahren, gerade im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz, zeigen, wie wichtig eine funktionierende Feuerwehr und deren Logistik ist. Dies hat der Calwer Kreistag mit dem Beschluss des neuen Feuerwehrzentrums unterstrichen. Der Neubau symbolisiert die Wertschätzung für die haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräfte“, so Landrat Helmut Riegger.

„Am Standort Neubulach-Martinsmoos haben wir ein großzügiges Gelände im Landkreis gefunden, das neben der zentralen Unterbringung von sämtlichen Feuerwehraufgaben des Kreises, auch Platz für Sonderfahrzeuge, Sondereinsatzmittel und die zentrale Feuerwehrwerkstatt bietet“, sagt der Calwer Kreisbrandmeister Dirk Patzelt. „Besonders freut uns, dass auch die Atemschutzausbildungs- und Übungsanlage nun ebenfalls für alle Feuerwehren zentral in Neubulach Platz findet“ ergänzt der ehrenamtliche Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Markus Fritsch.

Als zuständige Bewilligungsstelle für Maßnahmen der Landkreise gewährt das Regierungspräsidium Karlsruhe dem Landkreis Calw im Rahmen der Förderung im Feuerwehrwesen im Förderjahr 2022 eine Zuwendung für ein Projekt von besonderer Bedeutung. Der Kreistag hatte in seiner Sitzung am 19. Juli 2021 die Errichtung eines Feuerwehrzentrums in der Gemeinde Neubulach für alle kreisangehörigen Gemeinden beschlossen.

Die Gesamtfördersumme aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg beträgt 801.418 Euro, die Teilfördersummen im Einzelnen:

  1. Fahrzeughalle mit fünf Stellplätzen (275.000 Euro);
  2. Einrichtung Zentralwerkstatt (177.548 Euro).
  3. Errichtung Atemschutzübungsanlage (147.152 Euro);
  4. Einrichtung Atemschutzübungsanlage (95.200 Euro);
  5. Netzersatzanlage (45.518 Euro);
  6. Wechselladerfahrzeug für die zentrale Werkstatt (61.000 Euro)

Am 18. Juli 2022 hat der Calwer Kreistag der Entwurfsplanung zugestimmt. Als nächster Schritt erfolgt der Bauantrag Ende 2022. Baubeginn ist voraussichtlich im Frühjahr 2023.