Pressemitteilung

Dammertüchtigung Rheinhochwasserdamm (RHWD) XXIII von Rastatt/Wintersdorf bis zur Murg

Rammkernbohrgerät auf dem RHWD XXIII

Rammkernbohrgerät auf dem RHWD XXIII

Durchführung von Bodenerkundungen am Rheinhochwasserdamm

Der Landesbetrieb Gewässer im Regierungspräsidium Karlsruhe führt seit Dezember 2020 Bodenerkundungen am Rheinhochwasserdamm XXIII nördlich von Plittersdorf durch. Ab Montag, 11. Januar 2021, wird das Untersuchungsgebiet nun zwischen der Rheinbrücke bei Wintersdorf und dem südlichen Ortsrand von Plittersdorf ausgeweitet.

Während der Bohrungen wird der Weg auf dem Rheinhochwasserdamm abschnittsweise gesperrt. Entsprechende Umleitungsmöglichkeiten werden vor Ort ausgeschildert. Fahrradfahrern wird empfohlen den Bereich entsprechend der Fahrradumleitung großzügig zu umfahren.

Die Arbeiten werden insgesamt noch rund drei Monate dauern. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet Anlieger, Radfahrer und Spaziergänger um Verständnis für die durch die Bodenerkundung entstehenden Unannehmlichkeiten.

Weiterführende Informationen:

Der Rheinhochwasserdamm XXIII wird im Rahmen des Dammertüchtigungsprogramms des Landes Baden-Württemberg von der Rheinbrücke bei Wintersdorf bis zur Murgmündung nördlich von Plittersdorf neu überplant. Das Dammertüchtigungsprogramm wurde aufgestellt, um die Sanierungsbedürftigkeit der landeseigenen Dämme zu priorisieren und eine Sanierungsreihenfolge vorzugeben.

Im Rahmen der geotechnischen Vorerkundungen werden mit einem Kernbohrgerät Bohrkerne aus dem Damm entnommen und anschließend im Labor ausgewertet. Mittels Rammsondierungen wird die Lagerungsdichte des Bodens im bestehenden Damm erkundet.

Weiterführende Informationen zum Rheinhochwasserdamm (RHWD) XXIII von Rastatt/Wintersdorf bis zur Murg sind im Beteiligungsportal auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Karlsruhe www.rp-karlsruhe.de unter Umwelt > Dammertüchtigungsprojekte > Dammertüchtigung Rheinhochwasserdamm XXIII von Rastatt/Wintersdorf bis zur Murg abrufbar.

Fragen interessierter Bürgerinnen und Bürger können per Mail an RHWD-XXIII@rpk.bwl.de gerichtet werden.

Anhang: Lageplan Radwegumleitung (pdf, 2.0 MB)

Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
0721 926-4051 (Irene Feilhauer)
0721 926-6266 (Clara Reuß)
Pressestelle@rpk.bwl.de

Irene Feilhauer
Pressesprecherin
Clara Reuß
Stellvertretung