Pressemitteilung

B 35: Ersatzneubau der Brücke über die K 4520 bei Knittlingen (Kieselmannbrücke)

Rückschnittarbeiten zur Baufeldfreimachung ab Montag, 15. Februar 2021 bis voraussichtlich Samstag, 20. Februar 2021

Informationen zum Bauablauf

 

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe beginnen im Mai 2021 die Bauarbeiten für den Ersatzneubau der Kieselmannbrücke im Zuge der B 35 über die K 4520 / Pforzheimer Straße in Knittlingen. Dabei wird die bestehende Brücke abgerissen und durch ein neues Bauwerk an gleicher Stelle ersetzt.

Ab Montag, 15. Februar 2021, bis voraussichtlich Samstag, 20. Februar 2021, finden die für die Baumaßnahme erforderlichen Rückschnittarbeiten zur Baufeldfreimachung statt. Diese müssen aus Gründen des Naturschutzes bis Ende Februar abgeschlossen sein. Da während der Rückschnittarbeiten auch einzelne Bäume gefällt werden, kann es zu kurzzeitigen Sperrungen der B 35 kommen.

Informationen zum Bauablauf

Im Mai 2021 beginnen die eigentlichen Arbeiten für den Ersatzneubau der Brücke. Während der Bauzeit der Brücke wird der Verkehr der B 35 über eine bauzeitliche, einspurige Behelfsbrücke, die parallel zur bestehenden Brücke errichtet wird, an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Verkehrsregelung erfolgt dabei mittels einer Ampelanlage.

In einem ersten Schritt wird mit den Arbeiten an der Behelfsumfahrung begonnen. Hierzu muss der vorhandene Straßendamm in Richtung Süden verbreitert werden. Der Bodeneinbau für die Verbreiterung erfolgt lagenweise mit geologisch erforderlichen, zeitlichen Unterbrechungen, so dass mögliche Setzungen abklingen können. Dieser Prozess wird durch Setzungsmessungen überwacht. Während der Arbeiten an der Behelfsumfahrung kann es tageweise zu halbseitigen Sperrungen der B 35 im Bereich der bestehenden Kieselmannbrücke kommen. Der Verkehr wird in diesen Fällen mit einer Ampelanlage geregelt.

Nach der Fertigstellung der Dammverbreiterung wird eine Behelfsbrücke neben der bisherigen Kieselmannbrücke aufgebaut und der Verkehr auf die Umfahrung gelegt. Danach wird die alte Kieselmannbrücke zurückgebaut und anschließend mit dem Bau der neuen Kieselmannbrücke begonnen.

Der Brückenneubau wird voraussichtlich im Frühjahr 2023 abgeschlossen sein. Die Kosten der Maßnahme betragen insgesamt rund 5 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen im Internet, unter www.baustellen-bw.de. Die Verkehrslage in Baden-Württemberg - jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“- App der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter https://www.svz-bw.de.

Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
0721 926-4051 (Irene Feilhauer)
0721 926-6266 (Clara Reuß)
Pressestelle@rpk.bwl.de

Irene Feilhauer
Pressesprecherin
Clara Reuß
Stellvertretung