Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    05.04.2017
    UPDATE: Rheinbrücken zwischen Gambsheim und Rheinau (Ortenaukreis) werden für zwölf Wochen gesperrt
    Zeitraum liegt nun zwischen Anfang Juni und Ende August 2018 // Hotline des Départements Bas-Rhin wird eingerichtet

    ​Die Rheinbrücken zwischen Gambsheim und Rheinau im Ortenaukreis werden neu gebaut. Diese Arbeiten haben eine Sperrung der D 2 / L 87 für eine Dauer von zwölf Wochen zur Folge – von Anfang Juni bis Ende August 2018. Diese Information ist am heutigen Dienstag (4. April) bei einem Medientermin von Departément Bas-Rhin und Regierungspräsidium Freiburg in Gambsheim mitgeteilt worden, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

    Die Brücke im Eigentum des französischen Staats ist altersschwach und muss neu gebaut werden. Die Brücke zum Kraftwerk ist ebenfalls von den Arbeiten betroffen. Auch in der Absicht einer Rationalisierung und Optimierung der Arbeiten sowie einer Kontrolle der Ausgaben und einer möglichst kurzen Unterbrechung der Verbindung hat das Département Bas-Rhin für den französischen Staat sowohl die Bauausführung als auch die Bauüberwachung für die gesamten Arbeiten gleichzeitig übernommen.

    Um die Sperrzeiten zu minimieren, hat das Departement Bas-Rhin in Abstimmung mit den Expertinnen und Experten des französischen Staats eine Bautechnik ausgewählt, die eine Erneuerung auf Basis vorgefertigter Module vorsieht. Dies erlaubt die Reduzierung der Arbeiten von einem Jahr auf drei Monate. Der Bau eines grenzüberschreitenden Radwegs stand ohnehin an, weswegen das Département sich entschieden hat, beide Projekte miteinander zu verknüpfen und eine Verbreiterung der Brücke für den geplanten Radweg zu integrieren.

    Trotz dieser Vorkehrungen werden die Verkehrsbehinderungen auf der D 2 während der gesamten Baumaßnahme andauern. Eine Umleitung wird vom Departement Bas-Rhin von Beginn an ausgeschildert. Während der Vollsperrung dient die Verbindung über die D 4 und die Iffezheimer Rheinbrücke als Umleitung, was einen zusätzlichen Weg von 35 Kilometern oder 20 Minuten Fahrzeit im Durchschnitt bedeutet.

    Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen können die Fähre bei Drusenheim und Greffern zwischen 6:30 und 22 Uhr benutzen. Eine provisorische Fußgängerbrücke wird für das Personal an der Schleuse und am Kraftwerk installiert, die für Fußgänger und Radfahrer offen sein wird. Sie ist für den öffentlichen Verkehr zugänglich, aber es sind Einschränkungen aus Gründen der Sicherheit notwendig.

    Der Bau einer provisorischen Straßenbrücke ist geprüft worden, kann sowohl aus technischen als auch aus finanziellen Gründen aber nicht realisiert werden. Das Départément Bas-Rhin nutzt die Sperrung, um Unterhaltungsarbeiten an der Ill-Brücke vorzunehmen und eine neue Fahrbahndecke auf der D 2 zwischen der Baustelle und der A 35 aufzubringen.

    Das Regierungspräsidium Freiburg wird an der Wehrbrücke eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer anbringen. Diese Arbeiten starten im Herbst 2017.

     

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de