Luftaufnahme des Geländes von Evonik, einer Firma in Rheinfelden

Referat 54.1 Industrie - Schwerpunkt Luftreinhaltung

Referatsleitung

Dr. Herbert Swarowsky
Ltd. Technischer Direktor
0761 208-2094
Referat54.1@rpf.bwl.de

Stellvertretung

Dr. Alice Schneider
Oberregierungsrätin
0761 208-2097
Referat54.1@rpf.bwl.de

Unsere Aufgaben

Im Referat 54.1 - Industrie, Schwerpunkt Luftreinhaltung/Anlagensicherheit - sind wir für Betriebe mit hoher Umweltrelevanz oder hohem Sicherheitsrisiko der Branchen Chemie, (Eisen-)Metallindustrie, Großfeuerungsanlagen, mineralverarbeitende Industrie, Holzverarbeitung, Druckereien sowie Flüssiggas-, Mineralöl- und Gefahrstofflageranlagen zuständig.

Im Rahmen der „Zaunlösung“ sind wir in den oben genannten Branchen für sämtliche Anlagen eines Industrieunternehmens zuständig, wenn auf dessen Werksareal zumindest eine Tätigkeit nach der EU-Richtlinie über Industrieemissionen ( IE-RL) durchgeführt wird. Des Weiteren sind alle Betriebe der oben genannten Branchen, die den Pflichten der Störfall-Verordnung unterliegen beim Referat 54.1 angesiedelt.

Wir - ein Team von Ingenieuren, Chemikern, Verwaltungsfachleuten und Juristen - führen für diese Betriebe immissionsschutz-, wasser-, abfall- und arbeitsschutzrechtliche Zulassungsverfahren durch. Wir achten dabei nicht nur auf die Umsetzung der erforderlichen umwelt- und sicherheitstechnischen Anforderungen, sondern sehen uns auch als Dienstleister, die durch Beratung sowie zügige und effiziente Genehmigungsverfahren zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes beitragen.

Auch bei der Überwachung der Betriebe in den Bereichen Umweltschutz, Anlagensicherheit und Arbeitsschutz setzen wir in erster Linie auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Unternehmen. In Abhängigkeit von der Umweltrelevanz der IE-Anlagen führen wir vor Ort in den Anlagen Umweltinspektionen in ein-,zwei- oder dreijährigen Intervallen durch. Einen weiteren Überwachungsschwerpunkt bilden die Betriebsbereiche nach Störfall-Verordnung, bei denen regelmäßig Störfallinspektionen durchgeführt werden.

Mit den unteren Immissionsschutzbehörden arbeiten wir eng zusammen, koordinieren und entscheiden in Streitfällen. 

Bei Überschreitung der durch die EU vorgegebenen Immissionsgrenzwerte für Stickstoffdioxid und Feinstaub Luftreinhaltpläne erstellen wir in enger Abstimmung mit den betroffenen Gemeinden Luftreinhaltepläne.

Besondere Überwachungsaufgaben nimmt das Referat im Bereich der Heimarbeit wahr. Hier werden im gesamten Regierungsbezirk die Entlohnung aller Heimarbeiterinnen und Heimarbeiter (Entgeltprüfung) überprüft.

Ihre Ansprechpartner in allen Regierungspräsidien

Energiedienst AG, Grenzach-Wyhlen

​​Antrag nach Paragraph 4 BImSchG auf Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb einer Anlage zur Herstellung von Stoffen oder Stoffgruppen durch chemische Umwandlung in industriellem Umfang zur Herstellung von Wasserstoff.

Genehmigung