Menschen sitzen in einem Raum

Fortbildung / Bibliothekarische Arbeitskreise / Praktika

Als Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen bieten wir regelmäßig Fortbildungen an und organisieren bibliothekarische Arbeitskreise. Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen zum unserem Angebot. Hier informieren wir Sie auch über Praktikumsmöglichkeiten bei der Fachstelle für öffentliches Bibliothekswesen.

Wir bieten regelmäßig Fortbildungen zu grundlegenden und aktuellen Fragen der Bibliotheksarbeit an. Aufgrund der aktuellen Situation finden Fortbildungen online per Video-Konferenz statt.

Ansprechpartnerin

Ingrid Hellriegel

0761 208-4614
ingrid.hellriegel@rpf.bwl.de

Fortbildungen 2022

Digitales Basteln: Basteln mit Licht

Mittwoch, 9. November 2022, 10:00 bis 13:00 Uhr

Online-Seminar

Referentin: Junge Tüftler*innen, TüftelAkademie
Teilnehmerzahl: 8
Teilnahmegebühr: 20 Euro

In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden, wie Kinder im Alter von ca. 6 - 9 Jahren auf spielerische Weise durch Tüfteln und Basteln die Grundlagen von Elektronik durch die Erstellung von Stromkreisen mit Kupferklebeband und LEDs erlernen können. Papierautos, Häuser und Insekten werden zum Leuchten gebracht. Ein nachhaltiger Umgang mit Energie wird sensibilisiert. Somit ist dieser Workshop für alle Bibliotheken geeignet, die sich mit den Themen Nachhaltigkeit und Making in Ihrer Veranstaltungsarbeit weiter profilieren möchten.

KinderBuchHerbst

Montag, 14. November 2022, 10:00 bis 13:00 Uhr

Video-Konferenz

Referent*innen: Buchhändler*innen der Freiburger Buchhandlungen os FRietz und Rombach, das junge Theater und das junge Literaturhaus

Für das aus den letzten Jahren schon bekannte Format treffen sich in diesem Herbst wieder virtuell das junge Literaturhaus, das junge Theater, die Buchhandlung Jos Fritz und Rombach aus Freiburg mit den Bibliotheken des Regierungsbezirks. Sie bringen ihre Lieblingsentdeckungen der letzten Monate mit vor die Linse und richten ihre Spots auch abseits der Bestsellerlisten. In der Hauptrolle sehen Sie jedoch die Bücher, denen wir die Bühne geben wollen, die sie verdient haben!

Erleben Sie einen Vormittag von und für Freund*innen der fantastischen, besonderen, wunderbaren, spannenden, ganz normalen und außergewöhnlichen Kinderliteratur. Nehmen Sie Inspiration mit nach Hause und in Ihre Bibliothek, tauschen Sie sich aus und bringen Sie gerne auch Ihre Geheimtipps mit!

Instagram für Bibliotheken

Montag, 14. November 2022, 14:00 bis 17:00 Uhr

Online-Seminar

Referentin: Clara Simon               
Teilnehmerzahl: max. 20
Teilnahmegebühr: 25 Euro

Längst haben öffentliche Bibliotheken Instagram für sich entdeckt: “Insta“ spricht insbesondere jüngere Menschen an, erhöht Bekanntheitsgrad und Sichtbarkeit und steht für eine moderne, offene und zukunftsorientierte Einrichtung.

Das Seminar richtet sich an Bibliotheken die noch nicht mit Instagram arbeiten, aber auch solche, die schon Erfahrung damit haben. In einem kleinen Exkurs wird es auch um TikTok gehen.

Referentin Clara Simon ist Social Media Managerin bei den Bücherhallen Hamburg, arbeitet im Content Bereich einer Social-Media-Agentur und gibt ihr Expertinnen-Wissen in Workshops weiter. Durch ihre Ausbildung in der öffentlichen Bibliothek bringt sie neben ihrem Fachwissen viel praktische Expertise mit.

Das neue Umsatzsteuergesetz und die Folgen für Öffentliche Bibliotheken

Montag, 21. November 2022, 14:00 – 16:30 Uhr

Online-Seminar

Referenten:
Benjamin Laber, Dezernat 2 - Finanzen, Bauen, Planen der Gemeinde Buchen
Dr. Harald Müller, Aktionsbündnis Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft

Mit dem 01.01.2023 tritt im Umsatzsteuergesetz eine Änderung in Kraft, die Bibliotheken betrifft. Dabei geht es um die bibliothekstypischen Dienste von Öffentlichen Bibliotheken und die daraus erwirtschafteten Einnahmen. Im neu gefassten § 2b UStG gibt es Aussagen bezüglich der Steuerbarkeit bzw. Steuerbefreiung für diese Einnahmen, auch eine Einnahmensgrenze ist benannt.

Herr Laber von der Gemeinde Buchen in Baden schildert, wie seine Gemeinde mit diesem Thema in Bezug auf die städtischen Einrichtungen umgeht und wie sie sich auf dieses Thema vorbereitet hat.

Herr Dr. Müller vom Aktionsbündnis Urheberrecht bringt mit seiner fachlichen Einschätzung von rechtlicher Seite Licht ins Dunkel.

Nachhaltigkeitsprojekte in Bibliotheken

Montag, 28. November 2022, 10:00 bis 12:00 Uhr

Online-Seminar

Referentin: Deborah Messerli

Das Thema Nachhaltigkeit ist präsenter denn je.

Die von den Vereinten Nationen verabschiedete Agenda 2030 mit ihren 17 Nachhaltigkeitszielen macht sich stark für die weltweite soziale, ökologische und wirtschaftliche Zukunftssicherung und nimmt alle Länder in die Pflicht, diese Ziele bis ins Jahr 2030 zu erreichen.

Bibliotheken tragen bereits durch ihren Grundauftrag tagtäglich zu den Nachhaltigkeitszielen bei, indem sie Information, Wissen und digitale Infrastruktur niederschwellig und konsumfrei zur Verfügung stellen. Darüber hinaus sind Bibliotheken aufgerufen sich proaktiv und mit unterschiedlichsten Maßnahmen für das Thema zu engagieren. Dabei erhöhen sie ihre eigene Sichtbarkeit und betonen ihren Stellenwert in der Gesellschaft.

Deborah Messerli erläutert die Rolle von Bibliotheken als Vermittlerinnen zur Erreichung dieser Ziele und stellt den von ihr erarbeiteten Maßnahmenkatalog zur Vermittlung der UN-Agenda 2030 in Bibliotheken vor. Der im Rahmen ihrer Bachelorthesis erstellte Katalog beinhaltet 45 erprobte Best-Practice-Beispiele und soll zur Umsetzung animieren, egal welche finanziellen oder zeitlichen Ressourcen zur Verfügung stehen.

 

Deutsche Bibliotheksstatistik – Tipps und Tricks

Montag, 05. Dezember 2022, 10:00 bis 11:30 Uhr

Online-Seminar

Referentin: Simone Kerner, Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen Freiburg

Das Jahr neigt sich dem Ende und bald ist es wieder so weit: die alljährliche Datenerhebung für die Deutsche Bibliotheksstatistik (DBS) steht an. Die DBS ist die nationale Datenbasis zum Bibliothekswesen in Deutschland und gibt ein Gesamtbild über den Stand und die Entwicklung der Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken.

In diesem Webinar werden wir Ihnen die Änderungen in der Datenerfassung im Vergleich zum Berichtsjahr 2021 erläutern aber auch Tipps und Hilfestellung zur Dateneingabe geben und auf häufige Fragestellungen eingehen.

Boys & Books – Jungs und Lesen

Montag, 12. Dezember 2022, 14:00 bis 16:30 Uhr

Online-Seminar

Referenten: Dominik Achtermeier und Barbara Reidelshöfer, Juror*innen bei Boys & Books

Jungen lesen! Nur lesen sie im Vergleich der Geschlechter anders und anderes. Dass auch junge Wenig- und Nichtleser den Weg zum Buch finden, hängt unter anderem von attraktiven Genres, Themen, Figuren, Gestaltung und Sprache einer Lektüre ab.

Das Portal wwww.boysandbooks.de liefert Literaturvermittler*innen aktuelle Leseempfehlungen zu druckfrischer Kinder- und Jugendliteratur und bezieht praktische Ideen für die Leseförderung mit ein.

 

Im Seminar wird neben Einblicken in die Erkenntnisse der aktuellen Leseforschung auch die Juryarbeit von boys & books, einem Leseförderprojekt an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, vorgestellt. Dabei geht es u.a. auch um Bewertungskriterien, die an die Lektüre angelegt werden. Außerdem werden ausgewählte Leseempfehlungen der neusten Top 20 vorgestellt, die in jeder Bibliothek einen Platz verdient haben.

 

Welche Methoden sich zur außerschulischen Leseförderung mit den Top-Titeln eignen und welche Rolle Bibliotheksmitarbeiter*innen, aber auch (Groß-)Eltern, schulische Partner*innen sowie Peers in der Jungenleseförderung spielen (können), soll anhand konkreter Beispiele gezeigt und im Austausch mit den Teilnehmenden vertieft werden.

Weitere Fortbildungsangebote

Arbeitskreis für Information Stuttgart (AKI)

Berufsverband Information Bibliothek (BIB)

ekz.bibliotheksservice GmbH

Hochschule der Medien Stuttgart (HdM)

WEGA-Team

​​Bibliothekarische Arbeitskreise

Donnerstag, 22.09.2022

Arbeitskreis Großstadtbibliotheken (AKG).

Ort: Stadtteilbibliothek Stuttgart-Heslach

​Montag, 24.10.2022

Arbeitskreis große Mittelstadtbibliotheken (AKGM)

Ort: Baden-Baden

 

Montag, 07.11.2022

Arbeitskreis der Bibliotheken in Kommunen der Regierungsbezirke Tübingen und Freiburg zwischen 20 000 und 40 000 Einwohnern (AK 20/40)

Ort: Online-Konferenz

Praktika

Das Regierungspräsidium Freiburg - Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen bietet im Regelfall jeweils einen Praktikumsplatz pro Halbjahr für Studierende der Studienrichtung Bibliotheks- und Informationsmanagement (B.A.) der Hochschule der Medien - Fakultät Information und Kommunikation, Stuttgart, an.

Dauer des Praktikums: nach Absprache
Das Praktikum ist verknüpft mit der Durchführung von Projekten zur Öffentlichkeitsarbeit, Leseförderung und Medienkompetenz und Ähnliches. Je nach Interesse ist die Mitarbeit bei einem oder mehreren Projekten möglich. Vorschläge von Studierenden zur Projektarbeit sind erwünscht.

Wir bieten:

  • die verantwortliche Mitarbeit an der Konzeption und Durchführung von Projekten,
  • Einblick in die Arbeit einer modern geführten Fachstelle,
  • engen Kontakt zu den Bibliotheken der Region,
  • Teilnahme an Tagungen, Fortbildungen und Veranstaltungen in kommunalen öffentlichen Bibliotheken,
  • verkehrsgünstige Lage,
  • Praktikumsvergütung nach den Richtlinien des Finanzministeriums für die Gewährung von Praktikumsvergütungen vom 15. April 2010

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen an:

Regierungspräsidium Freiburg
Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen
Bissierstraße 7
79114 Freiburg i. Br.

oder gern auch per E-Mail an fst@rpf.bwl.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Christina Kälberer.