Mehrere Zahnräder greifen ineinander, darin sind Symbole wie Fährrader, Ortsmarkierungen, Autos mit mehreren Mitfahrern, Straßenbahnen und Fußgängern

Mobilitätspakt Lahr

Im Raum Lahr bringt das Regierungspräsidium Freiburg im Auftrag des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg den ersten Mobilitätspakt im Regierungsbezirk auf den Weg.

Im März 2021 ist mit der Freigabe durch das Ministerium für Verkehr der Startschuss für den Mobilitätspakt gefallen, sodass die Vorbereitungen starten konnten. Auf dieser Internetseite informieren wir Interessierte über den aktuellen Stand sowie Projekte im Rahmen des Mobilitätspakts.

Pressemitteilung März 2021

Kontakt

Referat 45 – Regionales Mobilitätsmanagement
0761 208-4501
abteilung4@rpf.bwl.de

Zitat

Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer
Mit dem Mobilitätspakt werden wir der Verkehrswende im Raum Lahr gemeinsam und grenzüberschreitend einen starken Schub geben. Lahr ist mit seiner Nähe zu Frankreich, seiner starken Wirtschaft, den vielfältigen verkehrlichen Verknüpfungen und Pendlerströmen prädestiniert für dieses moderne Steuerungsinstrument. Deshalb haben wir den Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau von Beginn an einbezogen. Der Mobilitätspakt bringt einen enormen Mehrwert für die Region, ihre Menschen, den Wirtschaftsstandort Lahr, das Klima und die Umwelt.

Regierungspräsidentin
Bärbel Schäfer

Ziel des Mobilitätspaktes im Raum Lahr

Der Mobilitätspakt ist auch der erste grenzüberschreitende Mobilitätspakt in Baden-Württemberg. Durch ihn können wichtige Mobilitätsthemen in einem strukturierten Prozess gemeinsam mit den zuständigen Akteurinnen und Akteuren transparent umgesetzt werden. Der Fokus liegt hierbei nicht nur auf den gängigen Handlungsfeldern wie der Straßeninfrastruktur, dem öffentlichen Verkehr und dem Rad- und Fußverkehr, sondern besonders auch auf der Vernetzung der verschiedenen Maßnahmen und der Einbindung des betrieblichen Mobilitätsmanagements.

Im Rahmen des Prozesses soll außerdem Raum für kreative Ideen und innovative Mobilitätslösungen geschaffen werden.

Eine Straße mit mehreren Symbolen, die für Mobilität stehen im Vordergrund

Was ist ein Mobilitätspakt?

Bei einem Mobilitätspakt schließen sich Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft zusammen. Ziel ist es, gemeinsam verkehrsträgerübergreifende Lösungen für die ausgelastete Infrastruktur in den entsprechenden Wirtschaftsräumen zu erarbeiten. Mobilitätspakte umfassen Verbesserungen des öffenlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, der Straßeninfrastruktur, des Rad- und Fußverkehrs, des betrieblichen Mobilitätsmanagements sowie deren Vernetzung untereinander. Die Idee dahinter ist, Mobilität gemeinsam verantwortlich zu denken. Die Koordination aller Beteiligter und die Vernetzung aller Verkehrsmittel sollen zu spürbaren Verbesserungen führen – zugunsten von Umwelt und Klima.

Mehr Informationen zu den Mobilitätspakten in Baden-Württemberg

Weitere Mobilitätspakte in Baden-Württemberg finden sich bereits in Heilbronn-Neckarsulm, Walldorf – Wiesloch, Rastatt und Aalen-Heidenheim.