Ländlicher Raum

Referat 32 Betriebswirtschaft, Agrarförderung und Strukturentwicklung

Referatsleitung

Judith Bothe
Landwirtschaftsdirektorin
0761 208-1235
abteilung3@rpf.bwl.de

Stellvertretung

Markus Weißer
Landwirtschaftsdirektor
0761 208-1261
abteilung3@rpf.bwl.de

Unsere Aufgaben

Im Referat 32 kümmern wir uns in der Abteilung für Landwirtschaft, Ländlicher Raum, Veterinär- und Lebensmittelwesen um die Themen Betriebswirtschaft, Agrarförderung und Strukturentwicklung. Konkret sind wir unter anderem zuständig für

  •  Entscheidungen über Förderanträge,
  •  Abwicklung von Förderungen,
  •  Prüfung von Verwendungsnachweisen,
  •  Entscheidungen über Tilgungserhöhungen,
  •  Entscheidung über Kürzungen oder Rückforderungen,
  •  Widerspruchsverfahren,
  •  Durchführung von Stichprobenüberprüfungen,
  •  Hilfen bei finanziellen Notständen in der Landwirtschaft
  • und Unwetterhilfe in der Landwirtschaft.

Im Bereich der Biotopvernetzung kümmern wir uns um

  • die Beratung vor Ort im Vorfeld und Koordination,
  • den Konzeptionsabgleich,
  • Entscheidungen über Ausnahmen bei Förderverfahren und 
  • Mittelbewirtschaftung.

Mithilfe des Agrarinvestitionsförderprogramms (AFP) und der Förderung von Investitionen zur Diversifizierung wollen wir eine nachhaltige, innovative, wettbewerbsfähige sowie tier- und umweltgerechte Landwirtschaft unterstützen.

Informationen zum Agrarinvestitionsförderprogramms (AFP) Teil A
Informationen zum Agrarinvestitionsförderprogramms (AFP) Teil B

Speziell für kleine Betriebe, die oft einen wichtigen und gesellschaftlich anerkannten Beitrag für die Region leisten, gibt es das „Kleine AFP“. Es ist in die Landschaftspflegerichtlinie (LPR) integriert und fördert Investitionen kleiner landwirtschaftlicher Betriebe.

Im Rahmen der Förderung nach dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) kümmern wir uns um

  • die Beratung der antragsstellenden Kommunen,
  • Beurteilung der ELR-Anträge,
  • Abstimmung im Koordinierungsausschuss,
  • Programmvorschläge an das Ministerium für ländlichen Raum (MLR) (nach Abstimmung mit dem Referat für Stadtsanierung, Wirtschaftsförderung, Gewerberecht und Preisrecht sowie dem Landesamt für Flurneuordnung),
  • Zuwendungsbescheide / Umsetzung der Programmentscheidung des MLR,
  • die Entscheidung über Umschichtungsanträge,
  • und Entscheidungen über Weiterbewilligungen von Rücklaufmitteln.

Im Rahmen der Strukturförderung der EU sind wir zuständig für

  • Entscheidungen über LEADER-Förderanträge,
  • die Prüfung von Verwendungsnachweisen,
  • die Koordination zwischen den einzelnen Förderbereichen.

Außerdem wirken wir in der LEADER-Aktionsgruppe mit.

  • Verbesserung der Erzeugungs- und Vermarktungsbedingungen für Bienenzuchterzeugnisse
  • Förderung und Unterstützung von Imkereibetriebe
  • Landesweite Zuständigkeit für Antragstellung, Bewilligung und Auszahlung

Weitere Informationen über die Imkereiförderung erhalten Sie beim MLR.

  • Entwicklung von Einkommensalternativen durch betriebsübergreifende Aktivitäten
  • Entwicklung und Einführung von Direktvermarktungsstrategien
  • Ausbau des Betriebszweiges "Urlaub auf dem Bauernhof" in Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Partnern der Region
  • Fördermaßnahme „innovative Maßnahmen für Frauen im ländlichen Raum
  • Ernährungszentren
  • u.a. Koordination der Landesinitiativen BeKi und Blickpunkt Ernährung
  • Koordination der Beratungstätigkeit der Ämter
  • Unterstützung der Ämter bei der Beratungsplanung und der berufsbezogenen Erwachsenenbildung
  • Zentrale Mittelverwaltung
  • Mitwirkung bei der Ausbildung in Beratung
  • Mitwirkung bei der Einführung neuer Techniken und Beratungsansätze
  • Unterstützung der unteren Verwaltungsbehörden
  • Zweitkontrolle
  • Widerspruchsbearbeitung
  • Widerspruchsverfahren in den Bereichen Landwirtschafts- und Landeskulturgesetz
  • Verwaltungsmäßige Abwicklung Tierheimförderung