Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    07.04.2017
    Finale Phase beim Bau der Ortsumfahrung Ortenberg (L 99) im Ortenaukreis: K 5326 zwischen Elgersweier und Ortenberg ab Dienstag, 2. Mai für einen Monat gesperrt
    Regierungspräsidium Freiburg erstellt Kreisverkehr und Lärmschutzwand // Umleitungen werden ausgeschildert

    ​Wegen der finalen Phase beim Bau der Ortsumfahrung Ortenberg (L 99) im Ortenaukreis muss die K 5326 zwischen Elgersweier und Ortenberg ab Dienstag, 2. Mai, für etwa einen Monat voll gesperrt werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg. Grund ist der Anschluss der neuen Umgehung an den zukünftigen Kreisverkehr und den Bau einer Lärmschutzwand. Unterbrochen ist damit insbesondere die Verbindung über den Sportplatz Richtung Elgersweier.

    Was müssen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer beachten? Wer aus dem Kinzigtal nach Offenburg will, kann bei Gengenbach runter und über die Nordspange zur L 99 nach Ohlsbach, Ortenberg und schließlich nach Offenburg fahren. Alternativ kann der Verkehr auf der B 33 verbleiben: Nach der Vereinigung mit der B3 ist eine Abfahrt über Ahornallee und Südring möglich. Wer aus Richtung Norden nach Ortenberg will, muss ebenfalls über den Südring ausweichen.

    Verkehr aus Ortenberg und Offenburg kommt ebenfalls nur über Südring und Ahornallee nach Elgersweier. Der Anschluss nach Elgersweier von der B 33 bleibt dagegen offen. Radfahrer müssen für die Dauer der Sperrung den Umweg über nicht asphaltierte Wirtschaftsweg entlang der Schwarzwaldbahn, den Bahnübergang und die Brücke über die neue Landesstraße nehmen.

    Verkehrsteilnehmer, die das Industriegebiet Allmendgrün und das Sportgelände westlich der Schwarzwaldbahn erreichen möchten, rät das RP zusätzliche Zeit für die entstehenden Umwege einzuplanen. Die Zufahrt ist über die K 5326 von Elgersweier und der Kinzigbrücke möglich. Von Norden und der B 3 kommende Fahrzeuge müssen dann allerdings bei Zunsweier von der B 33 abfahren.  Alle Umleitungen, auch die für Radfahrer, werden vor Ort ausgeschildert.

    Die Kosten der Umgehung Ortenberg belaufen sich insgesamt auf 9,4 Millionen Euro. Der aktuelle Teilstraßenbau beträgt inklusive der Lärmschutzwand und dem Abriss der alten Bahnbrücke etwa zwei Millionen Euro.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de