Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    04.05.2017
    Regierungspräsidium Freiburg saniert B 27/B 33 zwischen Donaueschingen und Villingen
    Bundesstraße wird ab Montag, 15. Mai jeweils in eine Richtung gesperrt – Umleitung über die Autobahn A 864 und A 81

    ​Wie das Regierungspräsidium (RP) Freiburg mitteilt, beginnen am Montag, 8. Mai, die ersten Arbeiten für die Sanierung der B 27 bzw. B 33 zwischen Villingen und Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis). Zunächst wird jedoch nur eine Mittelstreifenüberfahrt südlich der Baustelle erstellt. Eine Woche später (Montag 15. Mai) wird es dann aber ernst. Dann beginnt die Fahrbahnsanierung an der B 27/B 33 in Fahrtrichtung Villingen. Der Anschluss der B 27 in Richtung Schwenningen muss in dieser Bauphase voll gesperrt werden. Die Umleitung wird ausgeschildert. Der Verkehr wird über die A 864, die A 81, die B 523 bis an den Messeknoten und umgekehrt geleitet. Das Gewerbegebiet wird aus dieser Richtung immer erreichbar sein.

    Im zweiten Bauabschnitt soll ab Montag, 22. Mai, die Fahrbahn in Richtung Donaueschingen saniert werden. Die Umleitung erfolgt ebenfalls über die B 523 und die Autobahnen A 81 und A 864. Am langen Wochenende um Christi Himmelfahrt könne aus logistischen Gründen nicht gearbeitet werden, heißt es in einer Pressemitteilung des RP. Die Bauarbeiten sollen am Donnerstag, 1. Juni, abgeschlossen sein. Danach wird an den Tagen vor und nach dem Pfingstwochenende die im Vorfeld hergestellte Mittelstreifenüberfahrt rückgebaut.

    Da sämtliche Arbeiten nicht unter Ampelbetrieb stattfinden geht das RP davon aus, dass es nicht zu größeren Verkehrsbehinderungen kommen wird. Es wird Tag und Nacht gearbeitet. Tagsüber werden vorbereitenden Arbeiten durchgeführt, nachts wird die Asphaltdecke eingebaut. Die Gesamtkosten liegen bei 740.000 Euro.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de