Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 5
    12.06.2018
    Regierungspräsidium untersucht Baugrund für Hochwasserschutz in Sulz am Neckar (Kreis Rottweil)
    Arbeiten dauern bis Ende Juni

    Der Landesbetrieb Gewässer beim Regierungspräsidium Freiburg plant gemeinsam mit der Stadt Sulz am Neckar (Kreis Rottweil) den Hochwasserschutz zu verbessern. Dazu stehen aktuell Baugrunduntersuchungen durch Fachunternehmen an, die seit dem 12. Juni laufen. Ende Juni sollen die Untersuchungen abgeschlossen sein, heißt es in einer Pressemitteilung der Behörde.

    Nach den Untersuchungen der Neckarsohle in 2016 werden nun die Dammanlagen und Uferbereiche genauer erkundet. Dort werden Bohrkerne entnommen und Rammsondierungen ausgeführt, um den Baugrund beschreiben zu können. In zuvor ermittelten Kampfmittelverdachtsflächen werden zusätzlich vorab Messbohrungen hergestellt, um den Bereich freigeben zu können. Die Erkundungstiefe liegt je nach angetroffenem Untergrund bei circa sechs bis acht Meter.

    Die Arbeiten werden durch die Ingenieurgruppe Geotechnik und die Firma Drillexpert ausgeführt. Veranschlagt ist eine Dauer von drei Wochen, wobei die tatsächliche Dauer von den vorgefundenen Bedingungen im Untergrund abhängig ist.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de