Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    12.07.2018
    Regierungspräsidium saniert Landesstraße L 151a zwischen Rotzel und Laufenburg (Kreis Waldshut)
    Arbeiten beginnen am Montag, 16. Juli, auf einer Länge von insgesamt 2.75 Kilometern / Überörtlicher Verkehr wird für rund acht Wochen über Albbruck und Laufenburg umgeleitet

    Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) lässt auf der L 151a umfangreiche Sanierungsmaßnahmen ausführen, die vom Ortsausgang des Laufenburger Ortsteils Rotzel über den Ortsteil Hochsal bis oberhalb der Anschlussstelle Laufenburg der A 98 reichen. Die Arbeiten beginnen am Montag, 16. Juli, und dauern vermutlich bis Anfang September, heißt es in einer Pressemitteilung der Behörde. Für die Arbeiten ist eine Vollsperrung der jeweiligen Strecke mit örtlicher Umleitung notwendig. 

    Die Sanierungsstrecke ist in zwei Bauabschnitte, Rotzel bis Hochsal und Hochsal bis Laufenburg, unterteilt. Die Kreuzung mit der K 6542 in Hochsal bleibt für die Ost-West-Verbindung der K 6542 offen. Der Abschnitt Rotzel bis Hochsal wir ab 16. Juli für vier Wochen gesperrt, die Strecke Hochsal bis Laufenburg über die Zeit der gesamten Schulferien von 26. Juli bis 7. September.  

    Auf einer Länge von etwa 2,75 Kilometern werden teilweise mehrere Asphaltschichten abgefräst (Deck- und Tragschichten), ein Ersatz, aber auch  Verstärkungen der Asphalttragschicht durchgeführt und abschließend eine neue Asphaltdeckschicht aufgebracht. Die Sanierungsmaßnahmen in größerem Umfang sind erforderlich, da der Straßenoberbau in diesem Bereich starke Schädigungen aufweist. 

    Ausführende Baufirma ist die Firma Schleith aus Waldshut-Tiengen. Die Baukosten betragen rund 950.000 Euro. 

    Das RP bittet Verkehrsteilnehmer und betroffene Anwohner um Verständnis bei auftretenden Verkehrsbehinderungen.

Pressestelle

 
Heike Spannagel

Pressesprecherin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

 
Matthias Henrich

Stellv. Pressesprecher
Telefon  0761 208-1039
EMailmatthias.henrich@rpf.bwl.de

Adresse

Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
Kaiser-Joseph-Straße 167
79089 Freiburg​​