Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    10.09.2018
    Die Arbeiten zum Neubau des Kreisverkehrs auf der B 3 bei Tunsel sowie den Ausbau der K 4983 und Neubau der Querspange Eisenbahnstraße beginnen planmäßig
    Gemeinsamer Spatenstich der beteiligten Vorhabenträger in Tunsel
     Spatenstich Kreisverkehr B 3 Tunsel

    Pressemitteilung der Stadt Bad Krozingen:

    Mit einem gemeinsamen Spatenstich der beteiligten Vorhabensträger – dem Regierungspräsidium Freiburg, dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und der Stadt Bad
    Krozingen – soll am 10. September 2018 der Bau des Kreisverkehrs B 3 Tunsel mit dem Ausbau der K 4983 und dem Neubau der Querspange „Eisenbahnstraße“ begonnen
    werden.
     
    Nach dem Planfeststellungsbeschluss Ende 2016 und der Zusage von Landeszuschüssen Anfang Mai diesen Jahres kann die Maßnahme nun umgesetzt werden. Seit fast
    zehn Jahren hatten die Vorhabensträger gemeinsam diese wichtige Straßenbaumaßnahme auf den Weg gebracht.
     
    Durch den Bau des Kreisels auf der B 3 soll der bisherige Gefahrenschwerpunkt an der Kreuzung der B 3 mit der Kreisstraße zwischen den Bad Krozinger Ortsteilen Schmidhofen und Tunsel der Vergangenheit angehören. Weiter wird durch die Schließung der zirka 500 Meter südlich liegenden Einmündung der Eisenbahnstraße in die B 3 die
    Verkehrssicherheit auf der Hauptverkehrsachse erhöht. Der dortige Verkehr soll zukünftig gebündelt über den Kreisverkehr und die neu geplante Querspange K 4983/Eisenbahnstraße nach Tunsel geführt werden.
     
    Gleichzeitig wird die zirka 250 Meter lange Radweglücke westlich entlang der Bundestraße zwischen Bad Krozingen und Eschbach durch den Neubau eines Geh-/
    Radweges im Zuge der B 3 geschlossen.
     
    Die Arbeiten werden in mehreren Bauabschnitten ausgeführt, sodass einzelne Teilabschnitte für den Verkehr schnellstmöglich wieder freigegeben werden können. Die
    Fertigstellung der Gesamtmaßnahme und Freigabe aller Teilmaßnahmen für den Verkehr ist für Ende 2019 vorgesehen.
     
    Die Gesamtbaukosten werden auf rund 2,8 Millionen Euro veranschlagt. Die Kosten werden nach einem zwischen den drei Kostenträgern vereinbarten Schlüssel verteilt. Die
    Kostenanteile der Stadt und des Kreises werden dabei mit Fördermitteln des Landes bezuschusst. In der Bauphase sind Verkehrsbehinderungen auf der B 3 und den Zufahrtsstraßen nach Tunsel und Schmidhofen unvermeidbar.
     
    Während des Baus des Kreisverkehrs auf der B 3 wird die K 4983 zwischen Schmidhofen und Tunsel voll gesperrt. Der Durchgangsverkehr auf der B3 wird mittels halbseitiger
    Sperrung und einer Lichtsignalanlage an der Baustelle vorbeigeführt.
     
    Das Regierungspräsidium Freiburg, der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und die Stadt Bad Krozingen bitten betroffene Bürgerinnen und Bürger sowie alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um ihr Verständnis für die auftretenden Einschränkungen während der Bauzeit.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de