Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Biosphärengebiet Schwarzwald
    31.10.2018
    Erstes Buch über das Biosphärengebiet Schwarzwald vorgestellt
    Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer: „Spannende Geschichten und stimmungsvolle Bilder wecken das Interesse, das Biosphärengebiet zu bereisen“ // Schon mehr als 50 Projekte angestoßen und mehr als 1,3 Millionen Euro an Fördermitteln in Region geflossen
     Erstes Buch über das Biosphärengebiet Schwarzwald vorgestellt, Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer: „Spannende Geschichten und stimmungsvolle Bilder wecken das Interesse, das Biosphärengebiet zu bereisen“, Copyright: RPF

    Das erste umfassende Buch zum Biosphärengebiet Schwarzwald ist da – es ist am Dienstag (30. Oktober) in der Geschäftsstelle in Schönau vorgestellt worden. Rund 60 Gäste waren live dabei, als Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer das Buch „Biosphärengebiet Schwarzwald – Mensch und Natur im Einklang“ gemeinsam mit den Autoren Prof. Dr. Werner Konold und Dr. Bernd-Jürgen Seitz präsentierte.

    In dem 222 Seiten umfassenden Band haben die beiden Autoren sowie weitere Fachleute alles Wissenswerte zu dem 2017 von der UNESCO anerkannten Biosphärenreservat zusammengetragen. Informative Texte und aussagekräftige Bilder stellen die von einer einzigartigen Siedlungs-, Wirtschafts- und Bergbaugeschichte geprägte Region im Südschwarzwald vor. Der Verlag war nach seiner Veröffentlichung über das Biosphärengebiet Schwäbische Alb an das Regierungspräsidium Freiburg herangetreten und hatte nach geeigneten Autoren gesucht.

    „Der Verlag wollte ein allgemeinverständliches Buch für die Menschen in der Region. Die Balance zwischen Fachlichkeit und Verständlichkeit ist nach meinem Dafürhalten hervorragend gelungen. Nach dem Schmökern würde man am liebsten gleich losziehen, um diese einmalige Landschaft mit ihren Menschen und ihrer Natur zu entdecken“, stellte Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer in ihrem Grußwort fest. Sie dankte Rüdiger Müller vom Tübinger Silberburg-Verlag für die zügige Umsetzung des Projekts sowie den Autoren und den Fotografen für ihre gelungenen Beiträge. 

    „Ziel des Biosphärengebiets ist es, die Kulturlandschaft des Südschwarzwaldes mit ihrer Artenvielfalt zu erhalten. Dieses Buch wird die Identifikation mit der Region weiter steigern“, so Schäfer. Nach knapp zweijähriger Aufbauarbeit sind im Biosphärengebiet Schwarzwald über 50 Projekte in den Bereichen Landnutzung, Regionalentwicklung, Naturschutz und Bildung gestartet worden. 

    „Es sind bislang allein 1,3 Millionen Euro an Fördermitteln in die Region geflossen – das Meiste aus Landesmitteln“, bilanzierte Schäfer. Zum bislang achtköpfigen Team der Geschäftsstelle werden in Kürze noch zwei Ranger hinzukommen, die Gästen und Einheimischen die Besonderheiten der Region nahe bringen werden.

    Der Band liefert umfangreiche Informationen zu Natur, Wäldern, Landwirtschaft, Industrie und Rohstoffen des Biosphärengebiets. Zudem stellt er alle 29 Gemeinden des Biosphärengebiets vor. Wer die Gegend selbst erkunden möchte, erhält darüber hinaus Anregungen zu Sehenswürdigkeiten und lohnenden Wanderzielen.

    Das Buch „Biosphärengebiet Schwarzwald – Mensch und Natur im Einklang“ ist im Silberburg-Verlag erschienen. Im Fachhandel ist es zum Preis von 32,99 Euro erhältlich.

    Information zu den Autoren:Prof. Dr. sc. agr. Werner Konold, Jahrgang 1950, von 1997 bis 2016 Inhaber des Lehrstuhls für Landespflege an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; Forschungsschwerpunkte: Geschichte und Ökologie von Kulturlandschaften, Naturschutz, Gewässerkunde und Wassergeschichte, neue Landnutzungsformen, Klimawandel und Klimawandelanpassung. Konold ist Mitglied in zahlreichen Fach- und Politikberatungsgremien auf Bundes- und Landesebene. Er setzte sich stark für die Schaffung des Biosphärengebiets Schwarzwald ein.

    Dr. Bernd-Jürgen Seitz, Dipl.-Biologe, Jahrgang 1955, promovierte über Beziehungen von Vogelwelt und Vegetation in der Kulturlandschaft. Er leitet das Referat Naturschutz und Landschaftspflege im Regierungspräsidium Freiburg. Seitz wirkte maßgeblich bei der Entstehung des Biosphärengebiets Schwarzwald mit. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Naturschutzprojekte, Biotop- und Artenschutz, Geobotanik und Landschaftsgeschichte. 

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de