Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 3
    15.02.2019
    21,3 Millionen Euro für den Ländlichen Raum im Regierungsbezirk Freiburg
    Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) fördert schwerpunktmäßig die Innenentwicklung ländlicher Kommunen

    Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat die Entscheidung des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) für das Jahr 2019 bekannt gegeben. Von der landdesweiten Fördersumme von 75,1 Millionen Euro zur Unterstützung des ländlichen Raums fließen für dieses Jahr Mittel in Höhen von 21,3 Millionen Euro in den Regierungsbezirk Freiburg. Dadurch wird ein Investitionsvolumen von 185 Millionen Euro angestoßen. In 212 Ortsteilen von 128 Gemeinden sind 343 Einzelprojekte für die Förderung vorgesehen.

    Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer zeigte sich erfreut über die überdurchschnittlich hohe Fördersumme, die in ihren Regierungsbezirk fließt: „Dies zeigt welch hohe Bedeutung das Land dem ländlichen Raum in unserer Region zuschreibt. Die Förderschwerpunkte des ELR wie z. B. die Schaffung von Wohnraum und die Unterstützung der Grundversorgung in ländlich geprägten Ortschaften bilden die derzeitigen Herausforderungen in vorbildlicher Weise ab.  Die diesjährige Programmentscheidung ist ein starkes Zeichen der Wertschätzung für die Bürgerinnen und Bürger der strukturschwächeren Regionen unseres Landes und den Leistungen, die sie tagtäglich für das Funktionieren unserer Gesellschaft erbringen.“

    Die aktuelle Neuausrichtung des ELR zielt auf die Innenentwicklung ländlicher Kommunen und vor allem auf die Schaffung von zusätzlichem Wohnraum. Eigentümer von 365 Wohnungen, die zeitgemäß modernisiert, zu Wohnraum umgenutzt oder eigengenutzt neu gebaut werden, können diesjährig im Regierungsbezirk einen Zuschuss erhalten.

    Durch den integrierten Ansatz des ELR kann neben der Schaffung von Wohnungen im ländlichen Raum auch das private Gewerbe gefördert werden. Für 63 Gewerbebetriebe sind Fördermittel vorgesehen. 233 Arbeitsplätze können durch die anstehenden Investitionen der Betriebe neu geschaffen und 658 Arbeitsplätze im Bestand gesichert werden. Der Schwerpunkt lag im Bereich der Gewerbeförderung des ELR, wie in den Vorjahren auch, auf der Verlagerung von Gewerbebetrieben aus störenden Gemengelagen und auf Betrieben welche die Grundversorgung mit Waren und Dienstleistungen in ländlich geprägten Ortschaften sicherstellen.

    Auch die ökologische Seite des Bauens kommt dabei nicht zu kurz. Mit einem Förderzuschlag bei der überwiegenden Verwendung von Holz in der Tragwerkskonstruktion, konnten 34 Prozent der nun in unserem Regierungsbezirk zum Zuge gekommenen Projekte bedacht werden. Es zeigt deutlich die große Bedeutung und Tradition dieses regionalen und CO2- schonenden Baustoffes, der zudem über den gesamten Herstellungsprozess Wertschöpfung in unserer Region generiert und dadurch die hohe Kompetenz rund ums Holz erhält und mehrt sowie Arbeitsplätze sichert.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de