Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    18.06.2019
    Regierungspräsidium Freiburg saniert Gewölbebrücke an der L 177 in der Schramberger Straße in Hardt (Kreis Rottweil) am Feurenmoosbach
    Bauarbeiten starten am 1. Juli und dauern voraussichtlich 15 Wochen // Vollsperrung während der Sommerferien notwendig

    Das Regierungspräsidium Freiburg saniert eine Gewölbebrücke in Hardt auf der Schramberger Straße (L 177) über den Feurenmoosbach. Die Baustelle beginnt am 1. Juli und wird insgesamt etwa 15 Wochen dauern. Während der Sommerferien wird eine Vollsperrung notwendig sein, heißt es in einer Pressemitteilung der Behörde.

    Im ersten Bauabschnitt wird eine halbseitige Sperrung der Fahrbahn auf der Fahrtrichtung Hardt eingerichtet und der Verkehr mit einer Ampel geregelt. Der zweite Abschnitt erfolgt in den Ferien unter Vollsperrung. Die Umleitung erfolgt über Hardt und das Bernecktal. Der finale Abschnitt erfolgt dann wie der erste Abschhnitt unter halbseitiger Sperrung und Ampelregelung.

    Mit der Ausführung ist die Firma DIZWO Schramberg beauftragt. Die Kosten betragen etwa 310.000 Euro. Das Regierungspräsidium Freiburg bittet Anwohnende und Verkehrsteilnehmende wegen möglicher Einschränkungen und Behinderungen um Verständnis.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de