Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    27.08.2019
    L 127 zwischen St. Peter und St. Märgen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) wird saniert
    Landesstraße wird ab 9. September halbseitig gesperrt // Vollsperrung im Oktober // Überörtlicher Verkehr wird über Höllental (B 31) umgeleitet

    Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) saniert ab Montag, 9. September, die L 127 zwischen St. Peter und St. Märgen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald). Die Landesstraße wird zunächst bis Ende September halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Zeit per Ampel geregelt. In den ersten beiden Oktoberwochen muss die L 127 dann voll gesperrt werden. Der Verkehr wird weiträumig über das Höllental (B 500, B 31) umgeleitet. Die Arbeiten sollen bis Mitte Oktober abgeschlossen sein, heißt es in einer Pressemitteilung der Behörde.    

    Laut RP entfällt zwischen 7. und 20. Oktober auch der Busverkehr. Einen Ersatzfahrplan wird die Südbaden Bus GmbH (SBG) rechtzeitig bekanntgeben. Die Buslinie zwischen St. Märgen und Kirchzarten wird über Wagensteig (L 128) geführt.         

    „Wir sind uns natürlich im Klaren, dass die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer wegen der Vollsperrung erhebliche Umwege in Kauf nehmen müssen. Wir haben die Sanierung der Landesstraße mit den Bürgermeistern der betroffenen Gemeinden, der Polizei, der SBG und den Verkehrsbehörden eng abgestimmt. Es gibt jedoch insbesondere aus arbeitsschutzrechtlichen und auch topografischen Gründen keine Alternative. Wir bitten deshalb um Verständnis für die massiven Einschränkungen“, so ein Sprecher des RP.         

    Was wird gemacht? Zur Verstärkung der bestehenden Unterlage wird eine Binder- und Deckschicht eingebaut. Außerdem wird die Straße im Bereich der Bodenwelle beim Schönbachhof sowie an weiteren schadhaften Stellen komplett saniert. Zusätzlich wird der Parkplatz zwischen der Abfahrt Dischenhof und die Zufahrt zum Dieschenhäusle rekultiviert. Die Parkplätze beim Luxhof und beim Kapfenhof werden erneuert. Die Sanierung kostet insgesamt 1,3 Millionen Euro.

     

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de