Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Biosphärengebiet Schwarzwald
    14.01.2020
    Biosphärengebiet Schwarzwald auf der CMT
    Erlebniskalender 2020 mit fast 120 Angeboten liegt vor
     Erlebniskalender 2020 - Titelbild

    Pünktlich zur Urlaubsmesse CMT in Stuttgart gibt es den neuen Erlebniskalender des Biosphärengebiets Schwarzwald. Das Heft umfasst 72 Seiten mit knapp 120 Veranstaltungen von mehr als 30 Anbieterinnen und Anbietern. Es liegt ab sofort in Tourist-Infos, Rathäusern, Hotels und anderen Auslagestellen der Städte und Gemeinden des Biosphärengebiets sowie in der Geschäftsstelle in Schönau im Schwarzwald aus. 

    Der Kalender erscheint bereits zum dritten Mal. Auf dem Titelbild sind diesmal die beiden Biosphären-Ranger Sebastian Wagner und Florian Schmidt zu sehen, die seit dem vergangenen Jahr Touren an Belchen und Schauinsland anbieten. „Wir sehen uns draußen“ lautet der Slogan des Erlebniskalenders. Dieser lädt dazu ein, die Biosphärenregion bei verschiedenen Veranstaltungen und Angeboten näher kennenzulernen. Von der Schneeschuhtour mit anschließendem Käsefondue über das Kirschtortenfestival in Todtnauberg bis hin zum Landschaftspflegetag in Freiburg-Kappel erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm. Die Angebote richten sich nicht nur an Touristen, sondern insbesondere auch an Einheimische, die Lust haben, Natur und Landschaft vor der eigenen Haustür neu zu erfahren.  

    Das Biosphärengebiet Schwarzwald ist unter anderem mit dem neuen Erlebniskalender auf der CMT vertreten. Die Geschäftsstelle beteiligt sich dort am Gemeinschaftsstand der Großschutzgebiete in Baden-Württemberg in Halle 6 des Messegeländes. „Wir erläutern den Besucherinnen und Besucher unseren Ansatz eines naturnahen und nachhaltigen Tourismus. Dieser findet in Zeiten der Klimadiskussion immer mehr Interesse und bestärkt uns darin, diesen Weg weiter zu verfolgen“, erklärt Geschäftsführer Walter Kemkes. Das Biosphärengebiet bringe zusätzliche Perspektiven für den Naturtourismus im Schwarzwald, betont er: „Wir setzen darauf, den Gästen die Natur nahe zu bringen und ihnen gleichzeitig zu verdeutlichen, wie wichtig es ist, diese Landschaft als solche zu sichern und zu erhalten.“  

    Auch die beiden Ranger Sebastian Wagner und Florian Schmidt sind auf der CMT am Start. Ihre geführten Touren waren im vergangenen Jahr ein besonders erfolgreiches Angebot für Einheimische und Touristen: „Wir hatten bei etwa 30 Terminen mehr als 700 Menschen, die sich von unseren Rangern die Natur zeigen ließen. Die Rückmeldungen waren sehr positiv und zeigen, wie erfolgreich unser Ansatz ist, einerseits die Schönheit des Schwarzwalds zu verdeutlichen und gleichzeitig klar zu machen, was getan werden muss, damit der Südschwarzwald so bleibt, wie er sich heute darstellt. Wir werden die Führungen 2020 auf das Herzogenhorn ausweiten und bieten so zwischen Mai und Oktober noch zusätzliche Termine an“, so Kemkes. Gebucht werden können die Touren kostenlos über die Geschäftsstelle per E-Mail an biosphaerengebiet.ranger@rpf.bwl.de

    Eine erste Vorschau gibt es im Erlebniskalender auch auf zahlreiche Termine der Geschäftsstelle: Zum Beispiel sind wieder Landschaftspflegetage am 28. März in Fröhnd oder im Herbst in Freiburg-Kappel geplant. Höhepunkt ist das Biosphärenfest in Schönau im Schwarzwald am 12. Juli, das im vergangenen Jahr in Todtnau über 6000 Besucher anlockte. Die zweite Auflage der Hinterwälder-Wochen bietet vom 3. bis 17. Oktober wieder Leckeres vom Hinterwälder Rind auf den Speisekarten von Gastronomiebetrieben in der Region. Elektronisch ist der Kalender auch in Kürze auf der Website des Biosphärengebiets abrufbar: www.biosphaerengebiet-schwarzwald.de/service/broschueren-und-flyer.

    pm-bild-messe.JPG

     Bild: Gemeinschaftsstand der Großschutzgebiete Baden-Württembergs mit dem Biosphärengebiet Schwarzwald auf der CMT in Stuttgart/ Foto: Roland Heidelberg

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de