Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    11.08.2020
    L 123 (Münstertal, Breisgau-Hochschwarzwald) zwischen Stohren und Wiedener Eck für zehn Wochen gesperrt
    Regierungspräsidium: Weiträumige Umleitungen unvermeidbar

    Wegen der Sanierung mehrerer Stützwände entlang der L 123 beim Scharfenstein und oberhalb dem Platzlehof im Obermünstertal (Gemeinde Münstertal, Breisgau-Hochschwarzwald) muss die Landesstraße ab Montag, 24. August, für zehn Wochen gesperrt werden. Die Bauarbeiten sollen Ende Oktober abgeschlossen sein, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg (RP).    

    Seit Mitte März ist die L 123 wegen der Sanierungsarbeiten an den Stützmauern nur einspurig befahrbar. Wegen der schmalen Fahrbahn und den engen Kurven im nun zur Sanierung anstehenden sei eine Vollsperrung der Landesstraße zwischen den Abzweigen zum Stohren und zum Wiedener Eck unvermeidbar. 

    Der Verkehr wird über den Stohren und den Notschrei umgeleitet. Der LKW-Verkehr ab einem zulässigen Gesamtgewicht über drei Tonnen werde weiträumig über Freiburg umgeleitet.

    ​​

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de