Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 5
    07.12.2020
    Managementplan für das FFH-Gebiet „Markgräfler Hügelland mit Schwarzwaldhängen“ liegt vor
     Natura 2000 Markgräfler Hügelland

    Artenreiche Buchenwälder, Halbtrockenrasen, blumenbunte Mähwiesen, naturnahe Fließgewässer und stillgelegte Bergwerksstollen, in denen seltene Bechstein-, Mops- und Wimperfledermäuse überwintern, zeichnen das Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Gebiet „Markgräfler Hügelland mit Schwarzwaldhängen“ aus. Wie diese Lebensräume zahlreicher Tier- und Pflanzenarten erhalten und entwickelt werden können, legt der Managementplan fest, den das Regierungspräsidium Freiburg jetzt fertiggestellt hat und der am Montag, 21. Dezember, veröffentlichen wird. 

     

    Das 3248 Hektar große, europäische Schutzgebiet erstreckt sich über die Städte und Gemeinden Münstertal, Müllheim, Staufen, Badenweiler, Sulzburg, Ballrechten-Dottingen, Schliengen, Bad Bellingen und Kandern in den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Lörrach. Neben den Fledermäusen sind hier viele weitere seltene Arten wie Dohlen- und Steinkrebse, Hirschkäfer oder das Grüne Besenmoos zu Hause.

     

    Zur Umsetzung des Managementplans sind die Landratsämter, die Gemeinden, Eigentümer und Bewirtschafter aufgerufen, sich vor Ort für den Schutz und die Erhaltung der heimischen Tier- und Pflanzenarten einzubringen und deren Lebensräume zu sichern. Der Managementplan enthält Vorschläge für die Flächenbewirtschaftung und Pflegemaßnahmen wie beispielsweise die Bewirtschaftung der mageren Flachlandmähwiesen und den Erhalt wichtiger Gehölzstrukturen für die Fledermäuse. 

     

    Der Managementplan ab 21. Dezember im Internet:

    Unter „Aktuelles“ auf der Seite des Regierungspräsidiums Freiburg: www.rp-freiburg.de

    Bei der Landesanstalt für Umwelt Baden Württemberg: www.lubw.baden-wuerttemberg.de/natur-und-landschaft/map-endfassungen

     

    Zudem kann er zu den ortsüblichen Öffnungszeiten im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Stadtstraße 3, 79104 Freiburg im Breisgau, im Landratsamt Lörrach, Untere Naturschutzbehörde, Im Entenbad 11-13, 79541 Lörrach sowie im Regierungspräsidium Freiburg, Referat Naturschutz und Landschaftspflege, Bissierstraße 7, 79114 Freiburg eingesehen werden. Eine vorherige Terminabsprache ist erforderlich. 

     

    Hintergrundinfo Natura 2000:

    In Baden-Württemberg gibt es insgesamt 212 FFH-Gebiete, die mit den Vogelschutzgebieten Teil des europäischen Natura 2000-Netzes sind. Für jedes der 59 FFH-Gebiete im Regierungsbezirk Freiburg erarbeitet das RP einen Naturschutzfachplan. Dieser sogenannte Managementplan durchläuft einen Beirat sowie eine öffentliche Auslegung. Bisher sind 51 Managementpläne im Regierungsbezirk Freiburg fertig und veröffentlicht, acht sind noch in Bearbeitung.

    Mehr Information: https://um.baden-wuerttemberg.de/de/umwelt-natur/naturschutz/schutzgebiete/natura-2000-gebiete/

     

Pressestelle

 
Heike Spannagel

Pressesprecherin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

 
Matthias Henrich

Stellv. Pressesprecher
Telefon  0761 208-1039
EMailmatthias.henrich@rpf.bwl.de

Adresse

Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
Kaiser-Joseph-Straße 167
79089 Freiburg​​