Pressemitteilung

Am Montag beginnen Asphaltarbeiten am neuen Kreisverkehr (B 31/ L 185) bei Geisingen

Bundesstraße zeitweise halbseitig gesperrt

Eine Ampel steht auf "rot"

Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, beginnen am Montag, 27. September, die Asphaltarbeiten an den Anschlussästen des neuen Kreisverkehrs an der Einmündung der L 185 in die B 31 bei Geisingen (Kreis Tuttlingen). Bis voraussichtlich Mittwoch, 29. September, muss dazu die B 31 im Bereich der Baustelle zeitweise halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird per Ampel an der Baustelle vorbei geleitet.

„Wir sind mit dem Fortschritt der Baustelle zufrieden und gehen davon aus, dass die Arbeiten am Kreisverkehr wie geplant zum Jahresende abgeschlossen werden können“, sagt Andreas Wuhrer vom Straßenbaureferat des RP in Donaueschingen. Die Betonfahrbahn des Kreisverkehrs sei bereits fertig gestellt. „Allerdings stehen vor Ort noch umfangreiche Arbeiten wie etwa an der Entwässerung und den Bordsteinen an.“ Im Anschluss an die Asphaltarbeiten an den Anschlussästen müsse zum Umbau der Verkehrsleit- und Sicherungseinrichtungen voraussichtlich am Donnerstag, 30. September, die
B 31 nochmals für kurze Zeit halbseitig gesperrt werden. Dazu sei ebenfalls eine Ampelschaltung notwendig. Die Verkehrsführung im Bereich der Baustelle werde vorerst nicht geändert.

Das RP bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger weiterhin um Verständnis für die Einschränkungen. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Baustellenbereich möglichst großzügig zu umfahren.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media