Pressemitteilung

B 294 zwischen Oberwinden und Elzach (Kreis Emmendingen) in der Nacht von Samstag auf Sonntag (5./6. Juni) gesperrt

Bereits ab 22 Uhr nur einspurig - Schalwagen für Bau des Rettungsstollens des Brandbergtunnels wird umgesetzt

Die B 294 zwischen Oberwinden und Elzach (Kreis Emmendingen) muss in der Nacht von Samstag auf Sonntag (5./6. Juni) zwischen und 0:30 Uhr und 4:30 Uhr für ca. vier Stunden voll gesperrt werden. Bereits ab 22 Uhr sei die Bundesstraße nur einspurig befahrbar, heißt es aus dem Regierungspräsidium Freiburg (RP). Der Verkehr werde bis zur Vollsperrung per Ampel geregelt. Eine überörtliche Umleitung werde nicht ausgeschildert. Das RP bittet die Verkehrsteilnehmerinnen und - teilnehmer, die Strecke in dieser Zeit möglichst zu meiden. Die eventuell eintreffenden Verkehrsteilnehmer werden vor Ort mit Hilfe von Handzetteln über die Umleitungsmöglichkeit informiert.

Die Sperrung ist unumgänglich, weil der zwölf Meter lange Schalwagen aus dem Rettungsstollen Ost des Brandbergtunnels in den Rettungsstollen West umgesetzt werden muss. Diese Arbeiten seien nur von der B 294 aus möglich. Mit dem Schalwagen wird die Innenschale des Rettungsstollens ausgekleidet. Während der halbseitigen Sperrung wird der Mobilkran aufgebaut.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media