Pressemitteilung

Damm an der Kinzig bei Willstätt (Ortenau) wird ertüchtigt

Dammkronenweg zwischen Industriepark Willstätt und Kork bis Dezember gesperrt

Damm an der Kinzig bei Willstätt

Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) ertüchtigt den rechten Kinzigdamm westlich des Industrieparks Willstätt bis zur Brücke über die B 28 bei Kork (Ortenau). Damit wird der Hochwasserdamm auf den neuesten technischen Stand gebracht, um den Schutz vor einem 100-jährlichen Hochwasser sicherzustellen. Die Arbeiten beginnen in den nächsten Tagen und sollen Ende Dezember abgeschlossen sein. Der Damm muss in dieser Zeit auf einer Länge von insgesamt 2,2 Kilometer gesperrt werden.

Der Baustellenverkehr erfolgt über die Zufahrten zum Kieswerk Willstätt bzw. zum Kieswerk Kork. Auf diesen Zufahrten wird es zu einem erhöhten LKW-Verkehr kommen. Eine Durchfahrt durch die Baustelle sei nicht möglich, heißt es aus dem RP, das aus Sicherheitsgründen um Einhaltung der Absperrungen bittet.

Um die Anforderungen des Hochwasserschutzes zu erfüllen, müsse die Dammkrone neu aufgebaut und die landseitig angrenzenden Flächen angepasst werden. Nach Bauende im Dezember stehe der erneuerte Damm zwischen dem Industriepark Willstätt und Höhe Kork wieder für Spaziergänge zur Verfügung. Ein weiterer finaler Abschnitt folge 2022 am Gewerbepark, so das RP in seiner Pressemitteilung.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media