Pressemitteilung

Erste Praxistage Holz im Biosphärengebiet Schwarzwald

Zweitägige Fachtagung mit Studierenden und Experten im Haus des Gastes in Höchenschwand / Fünf Firmen arbeiten für Holzkompetenz Südschwarzwald zusammen

Schwarzwaldhof im Biosphärengebiet Schwarzwald

Rund 110 Studierende sowie Expertinnen und Experten sind am Donnerstag zu den ersten Praxistagen Holz im Biosphärengebiet Schwarzwald zu einer Fachtagung im Haus des Gastes in Höchenschwand (Kreis Waldshut) zusammengekommen. Gemeinsam mit den fünf direkt beteiligten Holzbaufirmen soll daraus mit Unterstützung des Landkreises Waldshut, dem „Bauwerk Schwarzwald“ und dem Großschutzgebiet die Holzkompetenz Südschwarzwald werden.

Biosphären-Geschäftsführer Walter Kemkes: „In einer international anerkannten Modellregion für nachhaltige Entwicklung liegt es nahe, nachwachsende Rohstoffe direkt an der Quelle ihrer Herkunft zu nutzen, um CO² längerfristig zu speichern und andere Rohstoffe möglichst zu ersetzen. Das Biosphärengebiet Schwarzwald kommt seiner Aufgabe nach, zukunftsträchtige Modellprojekte in klimafreundlicher Weise zu entwickeln.“ Landrat Martin Kistler: „Im Landkreis Waldshut sitzt traditionell eine hohe Kompetenz im Bereich des Holzbaus und Holz-Innenausbaus. Gemeinsam mit dem Biosphärengebiet Schwarzwald und hochrangigen Unternehmen wollen wir diese Kompetenz ausbauen und nach außen stärker sichtbar machen. Die Praxistage Holz sind dazu das erste Leuchtturm-Projekt, dem in den nächsten Jahren weitere folgen werden.“

Die Holzkompetenz Südschwarzwald ist ein Zusammenschluss regionaler Unternehmen aus dem Landkreis Waldshut, die sich gemeinsam für die Entwicklung dieser Branche einsetzen möchten. Dazu gehören die Holzbauunternehmen Holzbau Bruno Kaiser GmbH, Holzbau Amann GmbH, LIGNOTREND Produktions GmbH, Gutex Holzfaserplattenwerk und BAUR WohnFaszination GmbH. Zu der Veranstaltung kamen 150 Auszubildende, Studierende und Lehrende des Holzbaus, der Architektur und der Innenarchitektur aus ganz Deutschland in den Südschwarzwald.

Das Programm sah eine Mischung aus Fachvorträgen, Besichtigungen und Workshops in kleineren Gruppen bei den verschiedenen Firmen sowie kompakte Infos zur Holzbau-Offensive Baden-Württembergs, zum Verein „Bauwerk“ Schwarzwald sowie zu innovativen Projekten vor. Im kommenden Jahr ist dazu eine Sommerakademie sowie verstärkte gemeinsame inhaltliche Aktivitäten als „Holzkompetenz Südschwarzwald“ geplant.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media