Pressemitteilung

Hochwasserrückhalteraum Breisach/Burkheim: Regierungspräsidium informiert am 6. Dezember über Brunnenbau in Vogtsburg-Burkheim und im Bereich Jägerhofsiedlung (Breisach)

Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) lädt Bürgerinnen und Bürger zu einer digitalen Informationsveranstaltung über den geplanten Brunnenbau im Bereich Jägerhofsiedlung (Breisach) sowie in Vogtsburg-Burkheim ein. Die digitale Veranstaltung beginnt am 6. Dezember um 18 Uhr.

Schwerpunkt der Veranstaltung wird die Vorstellung der Ergebnisse der Erkundungsbohrungen sein sowie die daraus resultierende geänderte Planung. Aufgrund der Untergrundverhältnisse können die Brunnenstuben nicht, wie im Planfeststellungsbeschluss genehmigt, unterirdisch gebaut werden. Aufgrund unerwartet hoher Wasserdurchlässigkeiten des Untergrunds ist eine oberirdische Bauweise erforderlich. Wie die Brunnenstuben gestaltet und in das Ortsbild eingebunden werden können, wird auch Thema der Infoveranstaltung sein.

Für die Teilnahme an der digitalen Informationsveranstaltung ist eine vorherige Anmeldung bis zum 6. Dezember, 15 Uhr, erforderlich. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer rechtzeitig vor der Veranstaltung eine E-Mail mit den Zugangsdaten zur Veranstaltung. Bei der Infoveranstaltung können Fragen gestellt und Hinweise gegeben werden.

Zum Hintergrund: Zum Schutz der Ortslagen vor zusätzlichen, schädlichen Grundwasseranstiegen bei künftigen Flutungen des Rückhalteraumes Breisach/Burkheim werden im Bereich der Jägerhofsiedlung (Breisach) sowie in Vogtsburg-Burkheim Brunnen gebaut. Wie im Planfeststellungsbeschluss verankert, wurden an jedem Standort Erkundungsbohrungen durchgeführt. Auf Basis dieser Ergebnisse wird nun die Ausführung der Schutzbrunnen geplant. Die Ergebnisse der Erkundungsbohrungen sowie die resultierende Planung werden bei der Informationsveranstaltung vorgestellt.

Weitere Informationen: Das Integrierte Rheinprogramm ist ein Konzept des Landes Baden-Württemberg, das auf ehemaligen Überflutungsflächen zwischen Basel und Mannheim insgesamt 13 Hochwasserrückhalteräume umfasst. Mit dem Bau des Hochwasserrückhalteraumes Kulturwehr Breisach können nach Fertigstellung rund 9,3 Millionen Kubikmeter Hochwasser zurückgehalten werden und so zum Hochwasserschutz für die Rheinunterlieger beitragen.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media