Pressemitteilung

Hochwasserschutz an der Acher: Baumfällarbeiten im Bereich der Infrastrukturstraße in Achern (Ortenaukreis) ab 6. Dezember

Die Vorbereitungen für den Bau des hundertjährlichen Hochwasserschutzes an der Acher in der Stadt Achern (Ortenaukreis) schreiten voran. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, müssen die letzten Bäume auf dem rechten Acherdamm zwischen Karl-Bold-Straße und Scherwillerstraße gefällt werden, um das Baufeld freizumachen. Die Fällarbeiten werden voraussichtlich am Montag, 6. Dezember, beginnen und innerhalb einer Woche abgeschlossen sein.

Aus Gründen der Verkehrssicherheit wird es dabei zu kurzfristigen Sperrungen der Infrastrukturstraße kommen. Auch auf der Zu- bzw. Abfahrt der Landesstraße L 87 sowie dem dammbegleitenden Rad- und Fußweg wird es zeitweise zu Behinderungen kommen. Der am RP angesiedelte Landesbetrieb Gewässer bittet hierfür um Verständnis.

Im Zuge der geplanten Hochwasserschutzmaßnahme wird das bestehende Gewässerprofil der Acher aufgeweitet. Die Acherdämme werden abschnittsweise zurückverlegt. Neben dem Hochwasserschutz soll auch eine Verbesserung des Gewässerlebensraumes durch Schaffung naturnaher Ufer- und Sohlstrukturen verwirklicht werden. Neupflanzungen auf dem südlichen Damm ersetzen die zu fällende Baumreihe und optimieren die Beschattung des Gewässers.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media