Pressemitteilung

L 101 zwischen Anschluss an die L 103 am Geisberg (Ortenaukreis) und Höhengasthaus zum Kreuz (Kreis Emmendingen) wieder durchgängig befahrbar

Vollsperrung wurde am Samstag aufgehoben - Keine Umleitung mehr über Haslach – Wanderparkplatz Hohhäuser ab Fronleichnam, 3. Juni, wieder frei – Sanierung einen Monat früher fertig als geplant

Nach aufwändiger Sanierung wurde am vergangenen Samstag, 29. Mai, um 6 Uhr früh, die L 101 auch im zweiten Bauabschnitt zwischen Einmündung Harmersbach (Höhe Fischerkleidung) und dem Höhengasthaus zum Kreuz wieder für den Verkehr freigegeben. Somit sei die komplette Landesstraße zwischen dem Anschluss an die L 103 am Geisberg (Ortenaukreis) und Elzach (Kreis Emmendingen) wieder in beiden Richtungen durchgängig befahrbar. In einer Pressemitteilung weist das Regierungspräsidiums Freiburg (RP) darauf hin, dass bis Mittwoch, 2. Juni, noch Restarbeiten anstünden, die jedoch keinen Einfluss auf den Verkehrsfluss haben würden. Die Sanierung der Landesstraße konnte somit einen Monat früher als geplant abgeschlossen werden.

Der große Wanderparkplatz Höhhäuser bleibe jedoch noch bis einschließlich Mittwoch, 2. Juni, für abschließende Arbeiten gesperrt, wobei die Bushaltestelle Höhenhäuser bereits jetzt wieder planmäßig angefahren werden könne. Das RP zeigte sich erfreut über den reibungslosen Ablauf und das gute Ergebnis der von der Firma Knäble aus Biberach durchgeführten Sanierung und bedankt sich für die Geduld der Bürgerinnen und Bürger sowie der ansässigen Betriebe, heißt es in einer Pressemitteilung der Behörde.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media