Pressemitteilung

L 194 zwischen Mahlspüren im Tal und Kalkofen (Stockach, Kreis Konstanz) aufgrund eines Hangrutsches gesperrt

Ein Umleitungsschild und eine Straßensperre

Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, musste die L 194 zwischen Mahlspüren im Tal und Kalkofen (Stockach/Hohenfels, Kreis Konstanz) aufgrund eines Hangrutsches oberhalb der Landesstraße am Freitag voll gesperrt werden. Grund für den Hangrutsch seien die starken Regenfälle der vergangenen Tage, heißt es aus dem RP. Die Sperrung sei notwendig, um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

Der Verkehr wird nun über Seelfingen und Billafingen nach Owingen (L 205) und im Anschluss über die L 195 nach Herdwangen umgeleitet. Dies gilt auch für die Gegenrichtung. Wie lange die Sperrung aufrechterhalten werden muss, sei aktuell nicht absehbar, so das RP. Ein Ingenieurbüro sei bereits mit der Planung der Hangsicherung beauftragt.

Das RP weist darauf hin, dass der starke Regen zudem eine Überflutung der Brückenbaustelle an der L 194 über die Mahlsürer Aach am Stockacher Freibad verursacht habe. Aus diesem Grund musste dieser Straßenabschnitt ebenfalls gesperrt werden.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media