Pressemitteilung

L 89 wird zwischen Oberkirch und Renchen (Ortenau) saniert

Landesstraße ab Mitte Oktober für rund vier Wochen gesperrt - Keine Bauarbeiten und Sperrungen in den Herbstferien

Straßensperrung

Zur Erneuerung der Fahrbahndecke wird die Landesstraße 89 (L 89) zwischen Oberkirch und Renchen (Ortenau) ab Montag, 17. Oktober, zunächst für zwei Wochen gesperrt, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg (RP). Der Verkehr werde je nach Baufortschritt großräumig über die B 3 und die B 28, teilweise aber auch über Ulm (Renchen) und Haslach (Oberkirch, L 88) geführt. Die Zufahrten zur Winzergenossenschaft und zum Gewerbegebiet Brügelmatt werden ausgeschildert.

In den Herbstferien ruhen die Bauarbeiten, so dass die Sperrung in dieser Woche (ab Samstag, 29. bis Sonntag 6. November) aufgehoben wird. Nach den Herbstferien werden die Sanierungsarbeiten dann fortgesetzt. Die L 89 muss dann erneut für zwei Wochen gesperrt werden. Auch hier werden die Umleitungen ausgeschildert.

Das RP geht davon aus, dass die L 89 am Freitag, 21. November, wieder unbeschränkt befahren werden kann.

Die Kosten für die Sanierung liegen bei 750.000 Euro. Ausführende Baufirma ist die Firma Vogel Bau GmbH.

Das RP bittet um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media