Pressemitteilung

Landesstraße 169 bei Stühlingen (Kreis Waldshut) für drei Tage gesperrt

Baugrunderkundungsbohrungen für Sanierung einer Stützmauer

abgesperrte Straße

Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, wird die Landesstraße 169 bei Stühlingen (Kreis Waldshut) von Dienstag, 17. August, bis Donnerstag, 19. August, gesperrt. Der Verkehr zwischen Bonndorf und Stühlingen wird über den Stühlinger Ortsteil Weizen umgeleitet (B 314/B 315).

Nachdem im April an der L 169 wegen eines entwurzelten Baumes die Gründung einer Stützmauer unterhalb des Stühlinger Schlosses nachgegeben hat, seien Baugrunderkundungsbohrungen notwendig, um Erkenntnisse über den Untergrund der Landesstraße und der betroffenen Stützmauer zu erhalten. Sobald die Ergebnisse vorliegen werde die Planung für eine Sanierung bzw. einen Neubau der Stützmauer in Angriff genommen.

Die Erkundungsbohrungen müssen unter Vollsperrung der Straße durchgeführt werden, da die bergwärts führende und seit April gesperrte Fahrspur nicht mit dem Bohrgerät belastet werden kann und die Bohrungen in der Fahrbahnmitte erfolgen müssen. Die Baustelle kann deshalb für jeglichen Verkehr (auch Radverkehr) nicht passiert werden. Dies gelte auch für den Radverkehr. Die Sanierung der Stützmauer sei für Ende August geplant.

Der Dienstsitz Bad Säckingen des RP bittet insbesondere den Rad- und Fußverkehr um Verständnis für die unvermeidlichen Unannehmlichkeiten. Die Bauarbeiten sind zur Verbesserung der Verkehrssicherheit vor allem für Fußgänger und Radfahrer dringend notwendig.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media