Pressemitteilung

Landesstraße 169 bei Stühlingen (Kreis Waldshut) halbseitig gesperrt

Entwurzelter Baum bringt Stützmauer ins Wanken – Hohlraum unter Straße

Ein entwurzelter Baum ist die Ursache, dass die L 169 bei Stühlingen unterhalb des Stühlinger Schlosses für längere Zeit nur einspurig befahrbar sein wird. Die Wurzel des Baums hat das Erdreich unter einer Stützmauer so aufgelockert, dass deren Gründung und in Folge dessen die Mauer selbst nachgegeben hat. Unter der Landesstraße hat sich darüber hinaus ein Hohlraum von mehr als einem Meter Tiefe gebildet. Um die Sicherheit des Verkehrs zu gewährleisten, hat die Straßenmeisterei Bonndorf in Abstimmung mit dem Regierungspräsidium Freiburg (RP) die Straße in diesem Bereich halbseitig gesperrt.

Bevor die Instandsetzungsarbeiten an der Mauer beginnen können, müsse der Straßenuntergrund zunächst näher untersucht werden, bevor die Planung in Auftrag gegeben werden kann, heißt es aus dem RP. Derzeit müsse davon ausgegangen werden, dass die Straße über einen längeren Zeitraum gesperrt bleiben müsse. Die Straßenmeisterei Bonndorf werde die Verkehrssituation vor Ort regelmäßig prüfen und bei Bedarf reagieren, ggf. auch mit einer Ampelanlage. Das RP bittet um Verständnis für die unvermeidlichen Beeinträchtigungen und wird rechtzeitig über die nächsten Schritte informieren.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media