Pressemitteilung

Meral Gründer bleibt Ombudsfrau für die Flüchtlingserstaufnahme im Regierungsbezirk Freiburg

Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer: „Unabhängige und erfahrene Begleiterin in der Flüchtlingsaufnahme“

Meral Gründer aus Freiburg tritt ihre vierte Amtszeit als Ombudsfrau für die Flüchtlingserstaufnahme im Regierungsbezirk Freiburg an. Damit bleibt sie bis Ende 2023 Ansprechpartnerin für Geflüchtete wie auch für ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger in Fragen der Unterbringung, Versorgung und Betreuung von Flüchtlingen in der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) des Regierungspräsidiums in Freiburg. Erreichbar ist Meral Gründer per E-Mail unter Ombudsfrau.Fluechtlinge@rpf.bwl.de.

„In einer Zeit, in der wieder mehr Geflüchtete bei uns ankommen, sind wir sehr froh, dass uns Meral Gründer als unabhängige Ombudsfrau erhalten bleibt. Sie ist für uns eine erfahrene Begleiterin bei unterschiedlichsten Herausforderungen im Bereich der Flüchtlingsaufnahme. Mit klarer Haltung und gutem Gespür im Umgang mit den Menschen trägt sie dazu bei, pragmatische Lösungen zu finden zum Beispiel bei der Zusammenführung von Familien“, sagte Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer am Dienstag bei der Übergabe der Bestellungsurkunde. Sie dankte Gründer für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement.

„Ich freue mich, dass ich zum Zusammenleben in der LEA beitragen und immer wieder helfen kann, Probleme zu lösen“, so Meral Gründer. Aufgabe der ehrenamtlichen Ombudsfrau ist es, im Regierungsbezirk neben den Mitarbeitenden der Verwaltung sowie der Sozial- und Verfahrensberatung als unabhängiger Kontakt in der Erstaufnahmestelle zu agieren. Gründer ist seit Februar 2016 Ombudsfrau für die Flüchtlingserstaufnahme im Regierungsbezirk Freiburg.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media