Pressemitteilung

Neuer Verkehrsknoten (B 14 / B 27) bei Rottweil wird am Freitag, 29. Oktober, freigegeben

Umgestaltung soll Verkehrssicherheit erhöhen - Restarbeiten stehen noch aus

Eine Ampel leuchtet grün

Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) meldet Vollzug: Der neue Verkehrsknoten (B 14/B 27) bei Rottweil ist trotz teilweise widriger Witterungsbedingungen termingerecht fertig gestellt worden. Am Freitag, 29. Oktober, wird der neue Streckenabschnitt für den Verkehr freigegeben. Wegen Restarbeiten gelten jedoch für den Verkehr in den nächsten Wochen noch Tempobeschränkungen.

Anfang Mai hat das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mit dem Umbau des Verkehrsknotens bei Rottweil begonnen. Es wurde ein neuer Anschlussast gebaut, der zukünftig den auf der B 27 von Villingen-Schwenningen bzw. Deißlingen kommenden Verkehr direkt auf die B 14 in Richtung Tuttlingen führen wird. Außerdem wurde der gegenüberliegende Anschlussast umgebaut.

Ab Ende Juli wurde dann die Teilkreuzung des Anschlussastes Tuttlingen in Richtung Stadt Rottweil bzw. Villingen-Schwenningen zu einem Kreisverkehr umgebaut. Parallel sanierte das RP die Brücke über die B 14 und die Stadt Rottweil die Tuttlinger Straße in Richtung Verkehrsknotens. Der Kreisverkehr wurde in Betonbauweise ausgeführt, die eine deutlich höhere Standfestigkeit und längere Nutzungsdauer bei hoher Verkehrsbelastung aufweisen soll.

Die Außenstelle Donaueschingen des RP bedankt sich für das Verständnis für die Verkehrsbehinderungen und bittet gleichzeitig um Rücksichtnahme hinsichtlich der parallel laufenden Restarbeiten.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media