Pressemitteilung

Ortsdurchfahrt Münstertal (L 123, Breisgau-Hochschwarzwald) wird erneut gesperrt

Letzter Teil der Asphaltdecke wird eingebaut – weiträumige Umleitung über Schönau und Münsterhalden

Zwei Menschen auf einer Baustelle

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt Münstertal (L 123; Breisgau-Hochschwarzwald) neigt sich dem Ende entgegen. Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) plant, am Sonntag, 12. Dezember, den dritten und letzten Abschnitt der Asphaltdecke einzubauen. Die Ortsdurchfahrt wird deshalb von Samstag, 11. Dezember, ab 20 Uhr bis Montag, 13. Dezember, um 6 Uhr ab Höhe Wasen 16 bis zum Kreisverkehr gesperrt. Der Verkehr wird weiträumig über Schönau und Münsterhalden (L 131, L 130) umgeleitet. Die Umfahrung ist ausgeschildert.

Das RP weist darauf hin, dass die Fahrbahndecke nur eingebaut werden kann, wenn die Temperaturen nicht unter fünf Grad Celcius sinken und der Untergrund trocken ist. Sollte das nicht der Fall sein, müsse der Einbau der Asphaltdecke um eine Woche verschoben werden.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media