Pressemitteilung

Ortsdurchfahrt Rust (L 104, Ortenau) wird saniert

Landesstraße von Montag, 4. Oktober, bis Ende Oktober abschnittweise gesperrt

Zwei Menschen arbeiten auf einer Baustelle

Ab Montag, 4. Oktober wird die Ortsdurchfahrt Rust (L 104, Ortenau) saniert. Die Sanierung wird in mehrere Bauabschnitte unterteilt. Der jeweilige Abschnitt muss voll gesperrt werden. Die jeweiligen innerörtlichen Umleitungsstrecken werden ausgeschildert, heißt es aus dem Regierungspräsidium Freiburg (RP). Während der vorbereitenden Arbeiten können die direkten Anwohnerinnen und Anwohner mit dem Pkw an ihre Grundstücke fahren. Die Sanierungsarbeiten sollen Ende Oktober abgeschlossen sein.

Saniert wird die Karl-Friedrich-Straße (L 104) zwischen der Zollhausstraße und der Ritterstraße. Auch der Bereich zwischen der Hindenburgstraße und den Mühlegärten auf der Fischerstraße (L 104) erhält einen neuen Fahrbahnbelag.

Das RP hat die Sanierung in drei Bauabschnitte unterteilt. Der erste Bauabschnitt beginnt nach der Einmündung Zollhausstraße und endet an der Einmündung Ludwigstraße. Die Bauzeit für diesen Abschnitt beträgt ca. eine Woche. Der nächste Abschnitt schließt sich direkt an und endet an der Einmündung Ritterstraße. Auch hierfür sei ca. eine Woche veranschlagt. Der dritte Bauabschnitt befinde sich zwischen den Einmündungen der Hindenburgstraße und den Mühlegärten. Auch dieser Abschnitt solle in einer Woche fertig sein, heißt es aus dem RP.

Das RP bittet um Verständnis für die unvermeidbaren Behinderungen.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media