Pressemitteilung

Regierungspräsidium saniert die B 294 zwischen Wolfach und dem Ortsteil Halbmeil (Ortenau)

Ampelregelung ab 20. März bis voraussichtlich Ende Juni

Wolfachhalbmeil

Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) saniert ab Montag, 20. März, die Fahrbahn und die Entwässerung an der B 294 in Wolfach zwischen der Kinzigbrücke beim Ortsteil Halbmeil und der Abfahrt nach Ippichen. 

Sämtliche Arbeiten werden halbseitig per Ampelregelung in mehreren Bauabschnitten durchgeführt. Begonnen werde bei der Kinzigbrücke, die Arbeiten würden von dort talabwärts vorangetrieben, heißt es in einer Pressemitteilung des RP. Mit Rückstaus an der Ampel müsse gerechnet werden. Das RP empfiehlt daher, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Die Bauarbeiten sollen spätestens Ende Juni abgeschlossen sein.

Besonders betroffen von den Arbeiten seien in den ersten Wochen die Zufahrten nach Halbmeil, die sowohl im Osten als auch im Westen wechselseitig gesperrt werden. Eine der beiden Zufahrten ist dabei immer frei befahrbar. Zu Beginn wird im Bereich Halbmeil Ost gesperrt. Außerdem werde ab Montag, 20. März, für rund fünf Tage die Einmündung in Richtung Freizeitanlage Biesle und Campingplatz Trendcamping Wolfach voll gesperrt, heißt es in einer Pressemitteilung des RP. Das RP bittet um Beachtung der jeweiligen Beschilderung.

Die Kosten der Sanierung des ca. 2,5 Kilometer langen Streckenabschnittes in Höhe von rund 960.000 Euro trägt der Bund. Das RP hat die Firma Knäble Straßenbau GmbH aus Biberach mit den Arbeiten beauftragt. Die Behörde bittet um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media