Pressemitteilung

Sanierung der B 317 am Feldberg (Breisgau-Hochschwarzwald) wird auf nächstes Jahr verschoben

Sperrung einer Straße

Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, wird die angekündigte Sanierung der B 317 zwischen Caritashaus und Bärental am Feldberg (Breisgau-Hochschwarzwald) auf das Frühjahr 2023 verschoben. Diese Entscheidung sei gemeinsam mit den betroffenen Gemeinden und Gewerbetreibenden getroffen worden, heißt es aus dem RP.

Ursprünglich hätten die sechswöchigen Sanierungsarbeiten unter Sperrung der Bundesstraße am 5. September beginnen sollen. Nun sollen die Arbeiten erst nach Ostern kommenden Jahres starten. Anlass für den neuen Zeitplan seien die Rückmeldungen verschiedener Gewerbetreibender auf dem Feldberg gewesen, so das RP. Die Verschiebung der Maßnahme auf das nächste Jahr habe für das RP den Vorteil, dass es wichtige Felssicherungsmaßnahmen an anderer Stelle vorziehen könne. Hinzu komme, dass derzeit mit Lieferengpässe bei dem auf dem Feldberg benötigten Naturasphalt gerechnet werden müsse. 

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media