Pressemitteilung

Sanierung der B 34 zwischen Espasingen und Ludwigshafen (Kreis Konstanz) beginnt

Bundesstraße ab Montag, 11. Oktober, gesperrt/ Umleitung über Stockach

 

Baustellenschild

Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, beginnt am 11. Oktober die Sanierung der B 34 zwischen Espasingen und dem Bahnhof Ludwigshafen (Kreis Konstanz). Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Juni 2022 dauern. In dieser Zeit muss die Straße auf diesem Abschnitt voll gesperrt werden. Der Verkehr wird großräumig über Espasingen – B 313 - Stockach-Schiesserknoten – B31 – Ludwigshafen umgeleitet.

Innerhalb der Ortschaft Espasingen wird die Vollsperrung am Knotenpunkt B 34/ B 313 aufgebaut. Eine Weiterfahrt bis zum Ortsende ist für Anlieger und Lieferverkehr möglich. In Ludwigshafen beginnt die Umleitung am Knotenpunkt
B 31/ B 34. Auch in Ludwigshafen ist eine Weiterfahrt auf der Bundesstraße 34 bis zur Einmündung Bahnhofstraße möglich.

Der Radverkehr wird während der gesamten Bauzeit durch die Baustelle geführt und ist daher nur geringfügig eingeschränkt. 

Das RP teilt mit, dass im Zuge der Fahrbahnsanierung auch die Bushaltestellen und die Gehwege in Ludwigshafen barrierefrei gestaltet werden. Zudem werden die verschiedenen Versorgungsleitungen der Gemeinde, der Thüga-Netze und der NetzeBW erneuert und ausgebaut.

Zeitgleich zur Straßensanierung wird zwischen dem bestehenden Radweg und den DB-Gleisen eine marode Stützmauer erneuert. Das RP weist darauf hin, dass aufgrund der Ausmaße der erforderlichen Baugrube entlang der Stützmauer die bestehenden Obst- und Laubbäume zwischen dem Radweg und der Bundesstraße ab der Fußgängerunterführung bis Ende der aktuell bestehenden Bushaltestelle entfernt werden müssen. Diese Maßnahme sei aus Arbeitsschutzgründen zwingend erforderlich und mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Konstanz abgestimmt. Selbstverständlich werde im Nachgang der Bauarbeiten für alle entfernten Bäume ein gleichwertiger Ausgleich durch standortgerechte Neupflanzungen geschaffen. Dazu sei die Straßenbauverwaltung im engen Austausch mit der Gemeindeverwaltung Bodman-Ludwigshafen. 

Ab April 2022 bis zum Bauende Juni 2022 wird zusätzlich der Abschnitt der B 34 zwischen der Einmündung Bahnhofstraße bis nach der Einmündung Mühlbachstraße gesperrt. Der letzte Bauabschnitt zwischen der Mühlbachstraße und dem Knotenpunkt B 34 /B 31 ist für den Herbst 2022 geplant. Der erste Bauabschnitt der B 34-Sanierung von Espasingen bis zur Straße „An der Hurtbrücke“ (K 6101) wurde bereits im vergangenen Jahr umgesetzt.

Ziel der Straßenbauverwaltung des RP ist es, Ende 2022 die Bundesstraße zwischen Espasingen und Ludwigshafen (Einmündung der B 34 in die B 31) vollständig saniert und barrierefrei zur Landesstraße abstufen zu können.    

Den Ersatzfahrplan für den ÖPNV kann bei den entsprechenden Busbetrieben auf deren Homepage abgerufen werden.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media