Pressemitteilung

Sanierung der Ortsdurchfahrt Münstertal (L 123, Breisgau-Hochschwarzwald) geht in die Endphase

Einbau der Asphaltdecke in drei Bauabschnitten - Verkehr wird an drei Sonntagen weiträumig umgeleitet

 

Rund zwei Jahre nach Baubeginn geht die Sanierung der Ortsdurchfahrt Münstertal (L 123, Breisgau-Hochschwarzwald) mit dem Einbau der Asphaltdeckschicht in die letzte Phase. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, wird am Sonntag, 20. Juni, zunächst der neue Kreisverkehr asphaltiert. Sowohl Kreisel als auch Ortsdurchfahrt müssen von Samstag, 19. Juni, ab 20 Uhr bis Montagfrüh, 21. Juni, 6 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wird weiträumig über Badenweiler und das Wiedener Eck umgeleitet.

Die Asphaltdecke im weiteren Verlauf der Ortsdurchfahrt soll an zwei weiteren Sonntagen im Juli und im September eingebaut werden. Dann müsse die Straße noch einmal zwischen Samstagabend und Montagfrüh voll gesperrt werden. Der Verkehr werde erneut über Badenweiler umgeleitet. Da der neue Kreisverkehr vor dem Münstertäler Rathaus jedoch dann fertig sein wird, könne der Verkehr nach Münstertal über Münsterhalden geführt werden.

Das RP bittet um Verständnis für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen und weist darauf hin, dass sich der Einbau der Asphaltdecke für den Kreisverkehr bei schlechtem Wetter um eine Woche verschieben kann.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media