Pressemitteilung

Virtuelles Schnakenfangen: Neue App zum Integrierten Rheinprogramm

Regierungspräsidium erweitert Freizeitangebot im Hochwasserrückhalteraum Kulturwehr Breisach

 

Neue Infotafel über das Möhlinwehr

Zum Beginn der Osterferien hat das Regierungspräsidium Freiburg (RP) das Freizeitangebot im Hochwasserrückhalteraum Kulturwehr Breisach erweitert. Besucherinnen und Besucher können jetzt entlang des bestehenden Infopfades entlang des Rheins auch virtuelle Stationen entdecken: Eine neue App zum Integrierten Rheinprogramm bietet Rätsel- und Spielspaß insbesondere für Familien. So sind Tierstimmen zu erraten, Schnaken zu fangen und Bilderpuzzle von Breisach und dem Rückhalteraum zu lösen. Insgesamt warten sieben App-Stationen auf dem rund drei Kilometer langen Pfad.  

Die App ist kostenlos im Google Play Store und im Apple-Store verfügbar. Im Store muss zunächst die App „uRnature“ installiert und dort dann die Mission „Kulturwehr Breisach“ heruntergeladen werden. Das Regierungspräsidium bietet im Bereich des Steuerstandes am Kulturwehr die Möglichkeit über ein freies WLAN, die App direkt vor Ort kostenlos herunterzuladen. 

Die virtuellen Stationen der App können offline gespielt werden, aber nur entlang des Infopfads. Zusätzlich bietet ein neuer Infopavillon am Möhlinwehr Wissenswertes über den Hochwasserschutz des Integrierten Rheinprogramms, den Rückhalteraum Kulturwehr Breisach und den neuen Fischpass des Wehres. Der seit langem bestehende IRP-Infopfad entlang des Rheins und durch den Rheinwald wurde erneuert und um sehenswerte Standorte an den neuen Einlassbauwerken und am Wildrettungshügel ergänzt.

„Unser neues Freizeitangebot bietet Informationen und Unterhaltung rund um das Integrierte Rheinprogramm, viel Wissen zu typischen Tieren und Pflanzen der Aue und vieles mehr. Die neue App soll vor allem auch die Jüngeren ansprechen“, erklärt Raphael Trautmann vom RP.

Das Integrierte Rheinprogramm (IRP) ist ein Konzept des Landes Baden-Württemberg, das auf ehemaligen Überflutungsflächen zwischen Basel und Mannheim insgesamt 13 Hochwasserrückhalteräume umfasst. Mit dem Bau des Hochwasserrückhalteraumes Kulturwehr Breisach können nach Fertigstellung bis zu 9,3 Millionen Kubikmeter Hochwasser zurückgehalten werden und so zum Hochwasserschutz für die Rheinunterlieger beitragen.

Weitere Informationen zum IRP im Internet: www.irp-bw.de.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
0761 208 1038
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media