Pressemitteilung

Waldsiedlungstunnel bei Reichenau (Kreis Konstanz) wird für den Verkehr freigegeben

Luftaufnahme der B 33 bei Allensbach

Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitgeteilt hat, wird der Tunnel auf Höhe der Reichenauer Waldsiedlung (Kreis Konstanz) nach rund drei Jahren Bauzeit am Donnerstag, 14. Juli, für den Verkehr freigegeben. Für die Bewohnerinnen und Bewohner bedeutet dies eine erhebliche Lärmentlastung.     Das Baureferat des RP hat zusammen mit der Straßenverkehrsbehörde im Landratsamt Konstanz und der Polizei weitere Optimierungen durchgeführt. Dadurch können nun entgegen der bisherigen Planungen in der Südröhre (Fahrtrichtung Konstanz) beide Fahrspuren frei gegeben werden.    

Nach der Verkehrsfreigabe erfolge ein vierwöchiger Probebetrieb unter Verkehr, d.h. der Verkehr fährt ohne zusätzliche Einschränkungen durch den Tunnel. Dabei werde die Tunnelbetriebstechnik überwacht und geprüft. Damit sollen Störungen in der Tunnelbetriebstechnik ausgeschlossen werden.      Auch auf dieser Baustelle seien die Folgen des Krieges in der Ukraine zu spüren. So konnten noch nicht alle Materialien geliefert werden. Das RP geht derzeit aber davon aus, dass alles noch rechtzeitig bis zur Verkehrsfreigabe geliefert werden kann.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media