Pressemitteilung

Regierungspräsidium leitet Planfeststellungsverfahren für die Modernisierung der Gaspipeline zwischen Hügelheim (Stadt Müllheim) und Hüsingen (Gemeinde Steinen, Kreis Lörrach) ein

Basler Hof in Freiburg

Die Firma Trans-Europa-Naturgas-Pipeline (TENP) modernisiert ihre Gaspipeline zwischen Hügelheim (Stadt Müllheim) und Hüsingen (Gemeinde Steinen; Kreis Lörrach) auf einer Länge von rund 30 Kilometern. Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) hat hierfür das Planfeststellungsverfahren eingeleitet. Die Planunterlagen liegen von Dienstag, 15. Februar bis Montag, 14. März in den betroffenen Gemeinden zur Einsicht aus. Die Unterlagen können auch auf dieser Internetseite eingesehen werden.

Betroffenen und Interessierte haben die Gelegenheit, sich über die Pläne zu informieren. Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis einschließlich Donnerstag, 28. April, Einwendungen erheben.

Die neue Gasversorgungsleitung soll nahezu vollständig in der bestehenden Trasse errichtet werden. Die vorhandene Leitung verläuft von der Verdichterstation Hügelheim in südlicher und ab der Gemeinde Schliengen in südwestlicher Richtung. Die Leitung erstreckt sich über das Gebiet der Städte Müllheim und Neuenburg am Rhein, der Gemeinden Auggen (Breisgau-Hochscharzwald), Schliengen, Bad Bellingen, der Stadt Kandern, der Gemeinden Wittlingen und Rümmingen sowie der Stadt Lörrach und der Gemeinde Steinen (Kreis Lörrach).

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media