Pressemitteilung

Regierungspräsidium veröffentlicht Ergebnisse der ersten Online-Jugendveranstaltung zur Rückverlegung des Elzdamms (Kreis Emmendingen)

Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) hat die Ergebnisse der ersten Online-Jugendveranstaltung zur Rückverlegung des Elzdamms zwischen Emmendingen-Wasser und dem Kollmarsreuter Wehr veröffentlicht. Auf der Internetseite der Behörde zum Projekt sind über 30 Vorschläge der Jugendlichen aufgeführt, die nun in die weitere Planung des Projekts einfließen sollen.

Da die ursprünglich live geplante Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, hatten die Jugendlichen Ende Februar die Möglichkeit, ihre Ideen und Anregungen, in einer ersten Onlineveranstaltung mitzuteilen und einzubringen. „Inzwischen haben wir die eingereichten Anregungen und Ideen aber auch die Kritik mit den Projektbeteiligten und Planern ausgewertet“, berichtet Frank Bödeker vom RP.

Die Bandbreite der Ideen war riesig: Sitzgelegenheiten auf Bänken und Liegen, große Steine mit Zugang zum Wasser, ein Barfußpfad, ein Wasser-Erlebnispfad mit Hinweisen, eine App mit aktuellen Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt an der Elz, Badestellen und eine stehende Welle zum Wellensurfen. Auch ein Beachvolleyballfeld und weitere Sportgeräte wurden vorgeschlagen, eine Möglichkeit zur Wassertier-Beobachtung, eine Feuerstelle und mehr Bäume, die für Schatten sorgen sollen. Ganz wichtig war den Jugendlichen, dass es überall auch genügend Mülleimer gibt.

Momentan arbeitet das RP die Pläne für das Projekt weiter aus. „Wir hoffen, die Jugendlichen zu einem späteren Zeitpunkt nochmals in einer öffentlichen Veranstaltung über den Stand der Planungen informieren zu können“, so Bödeker, der sich bei allen Jugendlichen für Ihr Engagement bedankte.

Der Landesbetrieb Gewässer im RP plant, die bestehenden Hochwasserschutzdämme der Elz zwischen Emmendingen-Wasser und dem Kollmarsreuter Wehr ins Hinterland zu verlegen und die Elz in diesem Abschnitt zu renaturieren. Damit soll dem Fluss mehr Raum zur naturnahen Eigenentwicklung gegeben und gleichzeitig der Hochwasserschutz verbessert werden. Dabei sollen auch Aspekte des Naturschutzes und der Naherholung berücksichtigt werden.

Ergebnisse der Jugenbeteiligung

Ergebnis-Tabelle der Gemeinde Wasser, (pdf, 677 KB)
Ergebnis-Tabelle der Gemeinde Kollmarsreute, (pdf, 760)

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media