Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 7 »Referat 75 »Fächer »Biologie
Fachberater der Abteilung 7
 - Schule und Bildung - des Regierungsbezirks Stuttgart

Biologie

Allgemeine Informationen zum Fach

Biologie
griech. bios, das Leben; griech. logos, die Lehre
Tieren, Pflanzen, Mikroorganismen, Pilzen…
der Umwelt und dem Mensch zur Ehre!

Leitgedanken

Die Biowissenschaften sind heute für die gesellschaftliche Entwicklung weltweit von grundlegender Bedeutung.

Ihre Erkenntnisse führen zu Perspektiven und Anwendungen, die uns Menschen als Teil und als Gestalter der Natur betreffen.

Aus den Biowissenschaften sind innovative biotechnologische Industriezweige entstanden. Biologische Erkenntnisse aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Gentechnik und Reproduktionsbiologie beeinflussen zunehmend auch politische Entscheidungen, sie berühren und verändern damit die Fundamente des Wertesystems der Gesellschaft.

Neben den Aufgaben, den Schülerinnen und Schülern Wissen über Lebewesen zu vermitteln und sie zur Wertschätzung der Natur anzuleiten, ist es daher ein wesentliches Ziel des Biologieunterrichts, ihnen wichtige Erkenntnisse und Entwicklungen in den Biowissenschaften durchschaubar und verständlich zu machen. Außerdem sollen sie befähigt werden, selbstständig aktuelle Forschungsergebnisse zu bewerten.

Der Biologieunterricht soll...

  • die unmittelbare Begegnung mit Lebewesen und der Natur ermöglichen
  • Verständnis schaffen für die wechselseitige Abhängigkeit von Mensch und Umwelt;
  • für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur sensibilisieren;
  • faszinierende Einblicke in Bau und Funktion des eigenen Körpers eröffnen;
  • einen Beitrag zur Gesundheitserziehung leisten;
  • eine Basis für Diskussionen in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern schaffen;
  • gezielte Einblicke in biologische Teildisziplinen schaffen.

Übergeordnete Kompetenzen im Fach Biologie

  • Die Natur erkennen und verstehen.
  • Die besondere Stellung des Menschen erkennen und verstehen.
  • Biologische Erkenntnisse und ihre Anwendungsbereiche erfassen.

Der Biologieunterricht greift als erklärender Unterricht auf grundlegende biologische Prinzipien und Gesetzmäßigkeiten sowie auf Kenntnisse und Methoden der anderen Naturwissenschaften zurück.

Die Prinzipien werden immer wieder verwendet und über die Klassenstufen weiter entwickelt. Erreicht wird dadurch eine Vernetzung der Inhalte und damit nachhaltiges Lernen.

  • ab Klasse 5: Angepasstheit, Variabilität, Struktur und Funktion, Information und Kommunikation Wechselwirkung zwischen Lebewesen, Reproduktion;
  • ab Klasse 7: zelluläre Organisation, Energieumwandlung;
  • ab Klasse 9: Regulation;
  • ab der Kursstufe: spezifische Molekülinteraktion

Ausgehend von der makroskopischen Ebene (Unterstufe) über die mikroskopische und die modellhaft molekulare Ebene (Mittelstufe), die molekulare Ebene (Kursstufe) und die übergeordnete makroskopische Ebene (Ökologie) entsteht über die Klassenstufen hinweg eine Gesamtschau der Biologie, die das Leben in seiner Vielfältigkeit facettenreich beleuchtet.

Zurück zur Auswahl

Aktuelles, Termine

„Ostalbschulen aktiv für den Artenschutz“ - ein schulartübergreifendes Projekt im Ostalbkreis im Rahmen des „Aktionsplans biologische Vielfalt“ Information:
Das Projekt wurde von Herrn Regierungspräsident Johannes Schmalzl und Landrat Klaus Pavel im Rahmen des 111-Artenkorbs initiiert und hat das Ziel, die Hälfte der Schulen im Ostalbkreis für Artenschutzmaßnahmen zu gewinnen. Die Schulen übernehmen Patenschaften für einzelne Tier- und Pflanzenarten oder Ökosysteme, beziehungsweise sie erweitern bereits bestehende ökologische Projekte. Das Projekt wird vom Landratsamt Ostalbkreis betreut; das Regierungspräsidium Stuttgart bietet in einer Kooperation der Abteilung Schule und der Abteilung Umwelt Unterstützung.


Zurück zur Auswahl

Bildungsstandards

Informationen zu den Bildungsstandards und Umsetzungsbeispiele finden Sie auf dem Landesbildungsserver Baden-Württemberg.

Niveaukonkretisierungen

Zurück zur Auswahl

Fortbildungen

  • Regelmäßige regionale Fortbildung zum Thema Abituraufgabenerstellung für die Abituraufgabenersteller/innen eines Jahres.
  • Experimentelle Fortbildungen (z. T. fächerübergreifend mit Chemie und NWT)
  • Sprengelfortbildungen zu aktuellen bildungspolitischen und fachspezifischen Themen
  • Schulinterne Fortbildungen nach individuellem Bedarf der einzelnen Schulen und Biologie-Fachschaften (Anfrage an die jeweiligen Fachberater/innen)
  • Veranstaltungen der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg

Zurück zur Auswahl

Parasol

Torfmoos

Küchenschelle

Wechselkröte

Zauneidechse

Baumweißling

Hirschkäfer

Grünspecht

Feldhase