Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 7 »Referat 75 »Fächer »Physik
Fachberater der Abteilung 7
 - Schule und Bildung - des Regierungsbezirks Stuttgart

Physik

Fachreferentin Physik

Monica Hwettrich.jpg 

StD´in Monica Hettrich
0711 904-17538
0711 904-17590
monica.hettrich@rps.bwl.de
Sprechzeiten: Dienstag (ganztägig), Mittwoch und Donnerstag (Vormittag)


Fachberater

1 Studiendirektor Lars Frankemöller
Kopernikus-Gymnasium Wasseralfingen, 73433 Aalen, Am Schäle 19, 07361 9770-6

2 Studiendirektor Georg Kirchgeßner
Hartmanni-Gymnasium Eppingen, 75031 Eppingen, Adolf-Vielhauer-Str. 13, 07262 920-200

3 Studiendirektorin Nicole Pollmann
Margarete-Steiff-Gymnasium, 89537 Giengen a. d. Brenz, Beethovenstr. 10, 07322 963-512

4 Studiendirektor Dr. Ulrich Strobel
Königin-Olga-Stift Gymnasium, 70176 Stuttgart, Johannesstr. 18, 0711 613897

Übersicht aller Fachberater für alle Fächer



Zurück zur Auswahl

Allgemeine Informationen zum Fach


„Wenn jemand die grundlegenden Methoden seines Faches beherrscht und selbständig zu denken und zu arbeiten gelernt hat, so wird er sich schon zurechtfinden und obendrein besser imstande sein, sich Fortschritten und Umwälzungen anzupassen als derjenige, dessen Ausbildung hauptsächlich in der Erwerbung von Detailkenntnissen besteht.“
(Albert Einstein)

Mit diesen Worten leitet der Bildungsplan 2016/17 die Leitgedanken zum Physikunterricht ein. Das Einstein-Zitat weist auf grundlegende Kompetenzen hin, die durch den Physikunterricht in allen Schularten erworben und vertieft werden sollen. Physik zielt "vor allem auf das Verständnis und die Anwendung grundlegender physikalischer Begriffe, Gesetze, Konzepte und Modelle. Naturwissenschaftliche Bildung zeigt sich in der Fähigkeit, physikalisches Wissen anzuwenden, physikalische Fragestellungen zu erkennen, aus physikalischen Fakten Schlussfolgerungen zu ziehen und Bewertungen aufgrund einer naturwissenschaftlich-rationalen Abwägung vorzunehmen." (Bildungsplan Physik 2016/17)
 
Der Physikunterricht setzt am 8-jährigen Gymnasium mit Klassenstufe 7 ein und wird als maßgebliches Fach im Regelfall zweistündig bis in Klasse 10 erteilt. In der Kursstufe sind prinzipiell - unter Berücksichtigung der jeweiligen schulischen Gegebenheiten - ein zweistündiger Grundkurs oder ein vierstündiges Profil- bzw. Neigungsfach wählbar.
In Klasse 7 baut der Physikunterricht inhaltlich auf den im Unterricht des Fächerverbundes BNT erworbenen Fähigkeiten und Kenntnissen auf. In BNT steht der propädeutische und phänomenologische Zugang zur Physik entlang der Themen Energie und Schwimmen, Schweben, Sinken im Vordergrund. Der auf BNT aufbauende Physikunterricht führt in Klasse 7 bis 10 Kompetenzen im Bereich der Denk- und Arbeitsweisen fachspezifisch fort und erweitert sie systematisch. Inhaltlich beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit den klassischen Aspekten der Akustik, Optik, Energie, Wärmelehre, Mechanik, Elektrizitätslehre sowie der Struktur der Materie, die spiralcurricular mehrfach aufgegriffen und altersgemäß unterrichtet werden.
Im Physikunterricht wird besonders die Leitperspektive der "Bildung für nachhaltige Entwicklung" betont: Die Physik befasst sich mit dem Phänomen der globalen Erwärmungen, seinen Ursachen, seinen Folgen sowie möglichen Lösungsansätzen. Dabei stehen die physikalischen Fakten und Zusammenhänge rund um die Thematik im Vordergrund. Im Bereich "Prävention und Gesundheitserziehung" leistet der Physikunterricht insbesondere durch Sicherheits-Aspekte einen wichtigen Beitrag.






Bildungsplan Physik

Kultusministerkonferenz (bundesweite Vorgaben)

Informationen zu den Bildungsstandards und Umsetzungsbeispiele finden Sie auf dem Landesbildungsserver Baden-Württemberg.

Zurück zur Auswahl

Fortbildungen

Fortbildungen werden zukünftig von dem neu gegründeten Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) verantwortet. Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg


Es gibt einen schrittweisen Übergang der Verantwortung vom Fachreferat Physik am Regierungspräsidium Stuttgart zum ZSL. Die Fortbildungen des ersten Schulhalbjahres 2019/2020 wurden noch vom Fachreferat Physik geplant und werden auch von diesem durchgeführt.
Das neue LFB-System wird aber jetzt schon an den Regionalstellen des ZSL verwaltet.


Die folgenden Informationen sollen der Orientierung in der Übergangszeit dienen:

Arbeit im Sprengel – Themenschwerpunkt 

Aktuelles - die neue Kursstufe in Physik

Hinweis:        Sprengeltagungen mit Themen aus dem Bereich Schulaufsicht (wie z.B. diese hier zum Abitur) werden in Zukunft nur noch die dem RPS zugeordneten Fachberater Aufsicht durchführen. In diesem Schuljahr ist die Trennung zwischen der Fachberatergruppe für die Lehrerbildung am ZSL und den Fachberatern in der Schulaufsicht am RP noch nicht vollständig vollzogen, daher werden diese Tagungen noch von Fachberatern beider Gruppen durchgeführt. Zur Anmeldung s. Hinweis oben, solange das neue LfB-online noch nicht vollständig funktionsfähig ist. An dieser Sprengeltagung sollten nach Möglichkeit alle Lehrkräfte, die in der Kursstufe unterrichten, teilnehmen, mindestens jedoch 1 Lehrkraft pro Schule.

Titel:            Aktuelles - die neue Kursstufe in Physik

Ziele:           Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen die strukturellen Neuregelungen der Kursstufenreform, die das Fach Physik betreffen, insbesondere die inhaltliche Schwerpunktsetzung im Basisfach Physik, mögliche Verwendungen der zusätzlichen Unterrichtszeit im Basis- und Leistungsfach sowie Aspekte, die das zukünftige mündliche Abitur betreffen. Sie erhalten Einblick in die Neufassung der Strahlenschutz- und Röntgenverordnung und deren Auswirkungen auf den Unterricht.

 Themenaspekte / Inhalte:    

   
               Kursstufe in Physik, u.a. 
    •     Hinweise zur Verwendung der 3./5. Std. im Basis- bzw. Leistungsfach

    •     Die mündliche Prüfung in Basis- und Leistungsfach anhand von Beispielen
    •     Basisfach Physik mit zwei Schwerpunkten Astrophysik bzw. Quantenphysik
    •     Einblicke in das Wahlfach Astronomie
                
          Evtl Neuerungen im Bereich Strahlenschutz       

Tagungs-termin

Tagungsort

Zust. Fachberater

(vorname.nachname@rps-schule.de)

Zugeordnete Schulorte[1]

30.09.

Hartmanni-Gymnasium Eppingen

(LfB: YJZ9E)

StD Dr. Ulrich Strobel

StD Georg Kirchgessner

StD Lars Frankemöller

Bereich Heilbronn sowie Main-Tauber und Bietigheim-Bissingen, Bönnigheim, Asperg, Marbach, Markgröningen. Freie Schule Anne-Sophie, Künzelsau

16.10.

Kopernikus-Gymnasium Aalen-Wasseralfingen

(LfB: Y6G6X)

StD Dr. Ulrich Strobel

StD Georg Kirchgessner

StD Lars Frankemöller

Ostalb (auch Ellwangen, Abtsgmünd), Schwäbisch Hall

17.10.

Wilhelms-Gymnasium S-Degerloch

(LfB: 3R7V4)

StD Dr. Ulrich Strobel

StD Georg Kirchgessner

StD Lars Frankemöller

Landkreis Esslingen (Filderstadt, Nürtingen, Kirchheim, Ostfildern, Plochingen, Leinfelden-Echterdingen, Neckartenzlingen etc.)

21.10.

Seminar für Lehrerbildung Stuttgart

(LfB: 3JZ8E)

StD Dr. Matthias Theis

StD Jochen Kunath

Stadtgebiet Stuttgart (außer S-Vaihingen)

23.10.

Staufer-Gymnasium Waiblingen

StD Dr. Josef Küblbeck StD Horst Welker

Landkreis Waiblingen / Rems-Murr

24.10.

Mörike Gymnasium Ludwigsburg

StD Dr. Josef Küblbeck StD Horst Welker

Landkreis Ludwigsburg

04.11.

Scheffold-Gymnasium Schwäbisch Gmünd

StD’in Nicole Pollmann

StD Stefan Kroiß

Schwäbisch Gmünd, Göppingen, Aalen

07.11.

Seminar für Lehrerbildung Stuttgart

(LfB: YR7R4)

StD Dr. Matthias Theis

StD Jochen Kunath

Stadtgebiet Stuttgart (außer S-Vaihingen)

11.11.

Schubart-Gymnasium Aalen

StD’in Nicole Pollmann

StD Stefan Kroiß

Schwäbisch Gmünd, aalen, Heidenheim

12.12. (Planungsstand)

Lise-Meitner-Gymnasium Böblingen

StD Georg Kirchgessner

StD Lars Frankemöller

StD Dr. Ulrich Strobel

Landkreis Böblingen, Stuttgart

16.12. (Planungsstand)

Deutschorden-Gymnasium Bad Mergentheim

StD Georg Kirchgessner

StD Lars Frankemöller

StD Dr. Ulrich Strobel

Landkreis Main-Tauber, Heilbronn, Hohenlohe



[1] Es wird gebeten, sich bei der Anmeldung an die Zuordnung zu halten. Ausnahmen sind jedoch auf Nachfrage bei den entsprechenden Fortbildnern möglich (Kontaktmöglichkeit s. Mailadressen in LfB-online).





[1] Es wird gebeten, sich bei der Anmeldung an die Zuordnung zu halten. Ausnahmen sind jedoch auf Nachfrage bei den entsprechenden Fortbildnern möglich (Kontaktmöglichkeit s. Mailadressen in LfB-online).


1. Lehrerfortbildung für dienstjunge Lehrkräfte in der Kursstufe Physik

Hinweis:   Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Kolleginnen und Kollegen, die das erste Mal einen vertieften Physikkurs (4-std. bzw. auch zukünftig 5-std.) unterrichten.

Die Fortbildung ist das zweite von insgesamt drei jeweils ganztägigen Modulen. Die Module können unabhängig voneinander besucht werden, d.h. je nach Interesse am Thema.

Da nach den Erfahrungen der letzten beiden Halbjahre die Module dieser Reihe stark nachgefragt werden, bitten wir Sie dringend, bei der Anmeldung anzugeben, ob Sie schon einmal einen vertieften Physik-Kurs unterrichtet haben oder nicht und ob Sie im aktuellen bzw. kommenden Schuljahr einen vertieften Physik-Kurs unterrichten werden. Bitte fügen Sie dort auch hinzu, ob Sie schon einmal bei einem der Module in der Vergangenheit aus Kapazitätsgründen nicht zugelassen werden konnten.


Titel:           Modul 2: Elektrische und magnetische Felder sowie Elektrodynamik im Physikunterricht der Kursstufe

Ziele:   Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die fachlichen und experimentellen Anforderungen des Bildungsplans im Unterricht des vierstündigen Physikkurses umsetzen.

Tagungs-termin

Tagungsort

Zuständige Fachberater

11.11.

Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Stuttgart

StD Dr. Josef Küblbeck

StD Dr. Matthias Theis

Die Module 1 (Schwingungen und Wellen, Wellenoptik in der Kursstufe) und 3 (Quantenphysik und Abiturvorbereitung in der Kursstufe) sind für das 2. Halbjahr des SJ 2019/20 geplant.


Ausblick auf weitere schulaufsichtliche Sprengelveranstaltungen des RPS im Fach Physik:

2. Halbjahr im SJ 2019/20 – Planungsstand des RPS

  • Veranstaltung zur Korrektur des schriftlichen Abiturs in Physik
  • Veranstaltung zur Erstellung von Aufgaben für das Physikabitur 2022
  • Sprengeltagung im Frühjahr

Ausblick auf mögliche Fortbildungen durch das ZSL:

  • Kursstufenmodule für dienstjunge Lehrkräfte in Physik
  • BP 2016 in der Kursstufe

 



Fortbildungen an der Landesakademie



Abitur

Zurück zur Auswahl