Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 9 »Referat 96
Referat 96 - Arbeitsmedizin, Staatlicher Gewerbearzt des Regierungspräsidium Stuttgart
Mann mit Arbeitshelm, Quelle: Fotolia_6158364_M

Referat 96 - Arbeitsmedizin, Staatlicher Gewerbearzt

Unsere Aufgaben im Überblick

Das Referat befasst sich mit den Auswirkungen von chemischen physikalischen, biologischen und psychischen Faktoren aus der Um- und Arbeitswelt auf die menschliche Gesundheit.

Im Sachgebiet 1 - Kompetenzstelle Arbeitsmedizin, Systemkontrolle, arbeitsweltbezogene Gesundheitsberichterstattung -

werden
 
  • Ärzten Ermächtigungen zur Durchführung der speziellen arbeitsmedizinischen Vorsorge nach staatlichen Vorschriften erteilt,
  • Qualitätszirkel und Arbeitsgruppen als Beitrag zur Qualitätssicherung organisiert und durch Mitarbeit unterstützt,
  • regelmäßige arbeitsmedizinische Fortbildungen organisiert,
  • in Kooperation mit der Staatlichen Gewerbeaufsicht die Systemkontrollen begleitet,
  • aufgrund von Projekten arbeitsweltbezogene Gesundheitsberichte erstellt,
  • Beratungen der Gewerbeaufsicht in Fragen des Mutterschutzes durchgeführt,
  • der Deutsch-Französische Arbeitskreis Arbeitsmedizin begleitet.

Das Sachgebiet 2 - Kompetenzstelle Arbeitspsychologie, Betriebliches Gesundheitsmanagement -

  • wirkt am Kompetenznetzwerk Arbeitspsychologie der staatlichen Gewerbeaufsicht bei der Beratung der Betriebe zu den Themen „psychische Belastung und Fehlbelastungen am Arbeitsplatz“ mit,
  • hat die Federführung für die Fachgruppe Arbeitspsychologie im Wirtschaftsministerium,
  • erstellt Informationen zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) und begleitet die Entwicklung des BGM in der Landesverwaltung wissenschaftlich.

Schwerpunkte im Sachgebiet 3 - Staatlicher Gewerbearzt, Berufskrankheiten -

sind die
 
  • arbeitsmedizinische Beratung von Behörden und anderen Institutionen und Einrichtungen sowie von Betriebsärzten, Betriebsräten, Fachkräften für Arbeitssicherheit oder Arbeitnehmern,
  • Mitwirkung am Berufskrankheits-Verfahren mit Stellungnahmen zur Frage, ob eine angezeigte Berufskrankheit durch gesundheitsschädliche Bedingungen am Arbeitsplatz zustande gekommen ist,
  • Besichtigung von Arbeitsplätzen, um die Entstehung von berufsbedingten Erkrankungen möglichst zu verhindern. Diese Aufgaben sind nach regionalen Gesichtspunkten aufgeteilt.

Referatsleitung

Referatsleiter Dr. Gerhard Bort, Quelle: Regierungspräsidium Stuttgart

Dr. Gerhard Bort

Telefon  0711 904-39600
EMail gerhard.bort@rps.bwl.de

Stellvertretung 

Dr. Renate Müller-Barthelmeh
Medizinaldirektorin
Telefon  0711 904-39610
EMail renate.mueller-barthelmeh@rps.bwl.de