Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 8 »Referat 83.1
Referat 83.1 - Bau- und Kunstdenkmalpflege: Grundsatz, Leitlinien, Denkmalförderung
Bild zeigt Denkmalgeschütztes Wohnhochhaus Romeo in Stuttgart, Foto: © Iris Geiger-Messner / RPS

Referat 83.1 - Bau- und Kunstdenkmalpflege: Inventarisation

Unsere Aufgaben im Überblick

Kulturdenkmale sowie flächenhafte historische Zusammenhänge zu erforschen, zu dokumentieren und in ihrem Wert zu vermitteln sind die zentralen Aufgaben des Referats. Dies spiegelt sich in den zwei Fachgebieten wieder. Auch das landesweit angelegte Projekt zur Erfassung und Dokumentation der Kleindenkmale, das von der Mitwirkung zahlreicher Ehrenamtlicher getragen wird, ist im Referat Inventarisation angesiedelt.

Fachgebiet Inventarisation

Kulturdenkmale zu erfassen und sie in ihrem Wert zu begründen ist der erste Schritt der Denkmalpflege. Die Inventarisation führt das Wissen über die Bau- und Kunstdenkmale in der zentralen Denkmaldatenbank ADABweb zusammen, sie schreibt die Denkmallisten fort, erstellt Denkmaltopographien und sie erforscht Denkmalgattungen.

Fachgebiet Städtebauliche Denkmalpflege

Die Arbeit der städtebaulichen Denkmalpflege ist auf die Erfassung und Vermittlung flächenhafter historischer Zusammenhänge ausgerichtet, wie z.B. die in Baden-Württemberg als Gesamtanlagen geschützten historischen Stadt- und Dorfkerne. Als Träger öffentlicher Belange nimmt die städtebauliche Denkmalpflege zur Raum- und Fachplanungen Stellung.