Lehrer mit Berufsschülern

Berufsbildung im öffentlichen Dienst

Der öffentliche Dienst mit ca. 4,5 Mio. Beschäftigten ist in Deutschland der größte Arbeitgeber und Ausbilder. Rund 90.000 junge Menschen entscheiden sich jedes Jahr für eine Ausbildung im öffentlichen Dienst.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe als landesweit zuständige Stelle in Baden-Württemberg nach dem Berufsbildungsgesetz überwacht und koordiniert im Rahmen der Berufsbildung im öffentlichen Dienst die Ausbildung für alle vier Regierungsbezirke. Eine Ausnahme bildet die Ausbildung zur Straßenwärterin bzw. zum Straßenwärter, die durch das Regierungspräsidium Tübingen, Landesstelle für Straßentechnik (LST) betreut und überwacht wird.

Die Schwerpunkte der Tätigkeit sind:

  • die Anerkennung von Ausbildungsstätten und Ausbildern
  • die Beratung, Betreuung und Überwachung von Ausbildungs-, Umschulungs- und Fortbildungsverhältnissen
  • die Prüfungen in der Aus- und Fortbildung
  • die Begabtenförderung.

Landesweite Zuständigkeit

Regierungspräsidium Karlsruhe

Referat 12
Schlossplatz 1-3
76131 Karlsruhe
 

Regierungspräsidium Tübingen

(Für den Ausbildungsberuf "Straßenwärterin/Straßenwärter")

Referat 94
Heilbronner Straße 300-302
70469 Stuttgart

Das Referat 12 - Sachgebiet 12c - beim Regierungspräsidium Karlsruhe bzw. das Referat 94 beim Regierungspräsidium Tübingen (LST) nehmen für den öffentlichen Dienst auf dem Gebiet der Berufsbildung landesweit jene Aufgaben wahr, für die in der gewerblichen Wirtschaft die Kammern verantwortlich sind.

Weitere Informationen

Auf den Seiten der jeweiligen Ausbildungs- bzw. Fortbildungsberufe finden Sie rechtliche Grundlagen, allgemeine Informationen, Informationen zu Terminen und Ausschreibungen, berufsspezifische Formulare.